Pressemitteilung: UCD Fraktion kritisiert Stillstand bei Baumwollspinnerei

Die UCD-Fraktion bittet die Stadtverwaltung um Aufklärung und Auskunft: Anfang Juni hat noch der Alte Stadtrat die Weichen gestellt für den Weiterbau bzw. Beginn der Arbeiten an der Baumwollspinnerei nach mehrjähriger Verzögerung: Die Mehrkosten von 2.5 Millionen Euro werden von Stadt, Eigentümer und öffentlicher Hand gemeinsam getragen. Die Vertragsunterzeichnung – die allgemein unmittelbar nach dem Votum des Stadtrates erwartet wurde – ließ offensichtlich weitere zwei Monate auf sich warten. Die UCD-Fraktion befürchtet, daß mit dieser weiteren Verzögerung – offensichtlich durch neue Streitigkeiten zwischen Eigentümer und ARGE ausgelöst – der Termin der Fertigstellung in weite Ferne rückt.
Nach nunmehr 2 Monaten Verzögerung sollen jetzt die Verträge unterzeichnet werden – dieser weitere Zeitverlust stellt die Baufertigstellung in Frage. Daher bittet die UCD-Fraktion in einer Sondersitzung des Rates um Auskunft, welche vertraglichen Inhalte wurden nunmehr unterschrieben? Gibt es Abweichungen zu den Inhalten, die der Stadtrat Anfang Juni 2014 gebilligt hatte? Treffen Gerüchte zu, daß sich die Fertigstellung der Baumwollspinnerei um einige Hunderttausend Euro zusätzlich verteuert? Wenn ja, wer trägt die Kosten für diese Verteuerungen oder muß in der Qualität der Fertigstellung eingespart werden? Die UCD-Fraktion fordert Stadtverwaltung und Eigentümer auf, einen aktualisierten Bauzeitenplan vorzulegen, aus dem die Fertigstellung der einzelnen Bauabschnitte klar hervorgeht.

UCD
UCD