Spaziergängerin im Wald von zwei Hunden angefallen

Am Donnerstag, 17.01.2019, zwischen 9:15 Uhr und 9:30 Uhr ging eine Frau mit ihrem Hund vom Umspannwerk Rohrbach in Richtung St. Ingbert durch das dortige Waldgebiet spazieren. Auf dieser Wegstrecke begegnete sie einer anderen Frau, die zwei größere Hunde (nach Angaben der Geschädigten handelte es sich von der Größe und Statur her um rottweilerähnliche Hunde, Fellfarben schwarz / braun bzw. weiß mit beigen Flecken) mit sich führte. Die Hunde zogen jedoch bei Annäherung der Geschädigten derart stark nach vorne, dass die Hundeführerin stürzte und die Leine nicht mehr festhalten konnte. Die größeren Hunde sprangen nun den Hund der Geschädigten an, so dass diese in der Folge selbst zu Boden fiel und sich Verletzungen zuzog. Die unbekannte Hundeführerin zog ihre Tiere kurz darauf vom Hund der Geschädigten weg und entfernte sich daraufhin von der Örtlichkeit, ohne sich um die Geschädigte zu kümmern.

Die Polizeiinspektion St. Ingbert hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach Zeugen, die die bislang unbekannte Frau mit ihren beiden Hunden im Waldgebiet gesehen haben oder Hinweise auf die Hundehalterin geben können. Hinweise an Tel. 06894 / 109-0.

(Pressemitteilung der Polizei)