Stadtrat beschließt Nachtragshaushalt

175

Am späten Dienstagabend hat der Stadtrat mit 24 zu 16 Stimmen dem Nachtragshalt der Stadtverwaltung zugestimmt. Damit werden rund 88 Tausend Euro aus dem Radwegeprogramm der Stadt St. Ingbert für den Kauf des ehemaligen Gefängnisses umgewidmet.

Das Land hat der Stadt bereits im letzten Jahr das Gefängnis zum Preis von 237 Tausend Euro angeboten, welchen das Land zu 2/3 fördert. Zusätzlich zu den Erwerbsnebenkosten beträgt der Anteil der Stadt 87.758 Euro.