Trüffel suchen mit der vhs-Nebenstelle Rohrbach/Hassel

71

Erstmals geht die vhs-Nebenstelle Rohrbach/Hassel am Samstag, 28. August um 14 Uhr, auf Trüffelsuche mit einer Expertin

Trüffel (Hypogäen) sind teuer und als Delikatesse begehrt. Sie haben in unserem Naturkreislauf aber noch andere Funktionen. Um sie zu finden, braucht es viel Wissen, Erfahrung, Geduld und einen ausgebildeten Hund, der sich auf Trüffelsuche versteht.

Es gibt über 100 Trüffelarten, auch im Saarland. Aufgrund der geologischen, klimatischen und ökologischen Verhältnisse wachsen wahrscheinlich viele verschiedene Trüffelarten teilweise in großer Tiefe. Die Biosphären-VHS bietet eine Exkursion im Bliesgau an, da Trüffel eher Kalkböden lieben. Die Leitung übernimmt Trüffelexpertin Gabi Wenk. Sie wird mit ihrem Hund Candy und interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf die Suche gehen und zeigen, wo man aufgrund der Bodenbeschaffenheit und des Baumwuchses Trüffel finden könnte. Andere Hunde können zu dieser Veranstaltung nicht mitgebracht werden.

Die Dozentin bildet auch Hunde zum Trüffelsuchen aus. Interessierte können sich zu ihren entsprechenden Seminaren anmelden. Außerdem gibt sie wertvolle Tipps zur Anlage einer Trüffelplantage.

Treffpunkt ist in Mandelbachtal-Wittersheim an der Krehberghütte. Man fährt die Bergstraße in Wittersheim hoch bis zum Wald. Anmeldung:

www.vhs-igb.de; Auskunft unter Telefon 06894/590 8933 oder 13-728. Informieren kann man sich des Weiteren auf info@trueffelwelten.de