UCD fordert Beteiligung St. Ingberts am Infrastrukturprogramm des Bundes

Die UCD-Stadtratsfraktion fordert die Verwaltung auf, schnellstmöglich Verhandlungen mit den zuständigen Stellen des Landes aufzunehmen, um die Beteiligung der Stadt St. Ingbert am Investitionsprogramm des Bundes für kommunale Infrastruktur sicherzustellen.

“In den nächsten Jahren sollen bis zu 80 Millionen Euro Investitionsmittel des Bundes an die saarländischen Kommunen fließen – wir müssen frühzeitig sicherstellen, dass St. Ingbert mit einem geschätzten Anteil von 3 Millionen hier beteiligt wird”, so UCD-Fraktionsvorsitzender, Dr. Markus Gestier.

Straßen, Wege, Grünanlagen, Friedhöfe und Kanäle sowie viele öffentliche Gebäude wie Kindergärten und Schulen bedürfen einer dringenden Pflege und Sanierung, sind sich die unabhängigen Stadträte der UCD einig.