Unwetterausläufer sorgt für sechs Alarme der Feuerwehr

Am frühen Freitagabend verursachten Unwetterausläufer 6 Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert. Betroffen waren die Ortsteile St. Ingbert – Mitte, Oberwürzbach und Rohrbach. In St. Ingbert – Mitte wurde die Feuerwehr zu 2 Einsatzstellen mit überschwemmten Straßen sowie einem abgebrochenen, größeren Ast alarmiert. Um das angestaute Wasser abfließen zu lassen, öffneten die Einsatzkräfte verstopfte Kanaleinläufe und sicherten die Einsatzstelle ab. Der abgebrochene Ast wurde mit einer Säge vom Baum getrennt und beseitigt. Die Einsatzkräfte aus Oberwürzbach wurden auf die L235 gerufen, dort sollten mehrere Bäume umgestürzt sein. Diese Meldung bestätigte sich nach Kontrolle des gesamten Streckenabschnitts jedoch nicht. In Rohrbach stürzte eine 20 Meter lange Baustellenabsperrung um und versperrte die Fahrbahn in der Detzelstraße. Selbiges Bild bot sich den Einsatzkräfte in der Straße Hinter den Gärten. Die Absperrungen wurden von der Straße entfernt und wieder ordnungsgemäß aufgestellt. Die Löschbezirke waren jeweils mit 1 Fahrzeug und 9 ehrenamtlichen Einsatzkräften im Einsatz.

Foto: Frank Hoffmann/Feuerwehr
Baustellenabsperrung: Feuerwehrleute richten die wieder aufgestellten Absperrungen aus.