Veranstaltungen

Datum/Zeit Veranstaltung
19.10.2018 - 21.10.2018
Ganztägig

Nachkirmes in St. Ingbert

Auf dem Marktplatz


Ort: St. Ingbert

19.10.2018
19:30

Aufführung zum Jubiläum 60 Jahre "kleine bühne": "Die Perser"

Aus Anlass ihres 60-jährigen Bestehens führt die “kleine bühne” der Biosphären-VHS St. Ingbert die Tragödie “Die Perser” des altgriechischen Dichters Aischylos (525 – 456 v. Chr.) auf. Es handelt sich um das älteste überlieferte Theaterstück der europäischen Literatur. “Die Perser” thematisiert ein historisches Ereignis, die vernichtende Niederlage des persischen Großreiches in der Seeschlacht von Salamis 480 v. Chr.. Premiere ist am Freitag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr im Kulturhaus, Annastraße 30.

Weitere Aufführungen sind am Samstag, 20. Oktober, Freitag, 26., und am Samstag, 27.Oktober, jeweils um 19.30 Uhr.

Weitere Informationen bei der Geschäftsstelle der Biosphären-VHS St. Ingbert, Kaiserstr. 71, Tel. 06894/13-721, Fax: 06894/13-722 oder vhs@st-ingbert.de


Ort: St. Ingbert: Kulturhaus

19.10.2018
20:00 - 23:00

Stahlzeit - die Spektakulärste Rammstein- Tribute Show - Auf Reise Tour 2018

Industriekathedrale – Alte Schmelz, St. Ingbert
Einlass 19.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr

Die spektakulärste RAMMSTEIN Tribute Show ist zum 4. Mal in Folge live in
St. Ingbert zu erleben, die Erfolgstory wird fortgesetzt! Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.ticket-regional.de oder telefonisch unter 0651-9790777 erhältlich.

RAMMSTEIN hat mit brachialem Sound, rauer Attitüde und dem Spiel mit dem Feuer ein weltweit einzigartiges Genre geschaffen. Die Shows sind explosive Inszenierungen und fulminante Gesamtkunstwerke.

Während die künstlerische Dimension RAMMSTEINs für viele ein unerreichbar beeindruckendes Schauspiel bleibt, leben und atmen STAHLZEIT im Takt dieses musikalischen Brachial-Herzschlags. Durch ihre Adern fließt der unstillbare Drang, auf der Bühne neue Dimensionen zu kreieren, die mit den Grenzen des Vorstellbaren kokettieren.

Eingebettet in ein Hitfeuerwerk aus RAMMSTEIN-Songs aller Schaffensphasen, erwacht Abend für Abend eine Liveshow zum Leben, die dem Original in puncto Aufwand in nichts nachsteht, inklusive einer ebenso kompromisslosen wie spektakulären Pyro-Show. Mehrere Trucks und Nightliner rollen mit der gigantischen Produktion von STAHLZEIT durch die Lande.

Über 80 Shows absolviert die Band jährlich, deren Sänger Heli Reißenweber in Sachen Aussehen, Stimme und Performance verblüffende Ähnlichkeit mit Till Lindemann besitzt. Und das europaweit.

Ein Mix aus Bühnenelementen verschiedener RAMMSTEIN – Tourneen rollt mit STAHLZEIT in die Städte: riesige Bühnenventilatoren, bewegliche Lichttraversen und Hebebühnen, dazu ein bombastischer Sound, der sich mit jedem Dezibel nach dem Ausmaß der charakterstarken RAMMSTEIN Gigantomanie anfühlt.

Die Songauswahl wird stets aktualisiert. „Wir halten es für unsere Fans und für uns immer spannend und entwickeln das Programm regelmäßig weiter“, so Reißenweber. „All die ganz großen RAMMSTEIN-Hits sind natürlich ein permanenter Bestandteil unserer Show. Und wir haben auch ganz neue Songs und Showelemente im Programm.“

Schweiß, Feuer und diese einzigartige Brachial-Energie fährt den Besuchern während der rund zweieinhalbstündigen Show durch Mark und Bein.

Kein Wunder – STAHLZEIT sind die europaweit meistgebuchte Tribute Show und setzen mit ihr neue Maßstäbe. Nicht nur für RAMMSTEIN-Fans ein gigantisches und einzigartiges Live-Erlebnis.

Präsentiert wird die Veranstaltung von CLASSIC ROCK RADIO, Wochenspiegel & DieWoch, Karlsberg UrPils und PLAN-events.

Veranstalter:
PLAN-events GmbH, Saarbrücker Str. 38k, 66386 St. Ingbert, Tel. 06894-5906720
info@plan-events.de, www.plan-events.de

Foto: plan-events

Ort: St. Ingbert: Industriekathedrale

20.10.2018
19:30

Aufführung zum Jubiläum 60 Jahre "kleine bühne": "Die Perser"

Aus Anlass ihres 60-jährigen Bestehens führt die “kleine bühne” der Biosphären-VHS St. Ingbert die Tragödie “Die Perser” des altgriechischen Dichters Aischylos (525 – 456 v. Chr.) auf. Es handelt sich um das älteste überlieferte Theaterstück der europäischen Literatur. “Die Perser” thematisiert ein historisches Ereignis, die vernichtende Niederlage des persischen Großreiches in der Seeschlacht von Salamis 480 v. Chr.. Premiere ist am Freitag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr im Kulturhaus, Annastraße 30.

Weitere Aufführungen sind am Samstag, 20. Oktober, Freitag, 26., und am Samstag, 27.Oktober, jeweils um 19.30 Uhr.

Weitere Informationen bei der Geschäftsstelle der Biosphären-VHS St. Ingbert, Kaiserstr. 71, Tel. 06894/13-721, Fax: 06894/13-722 oder vhs@st-ingbert.de


Ort: St. Ingbert: Kulturhaus

23.10.2018
19:30 - 21:00

Wissenschaftsforum St. Ingbert

„Bildverarbeitung: Sehen, wie elementare (Schul-)Mathematik arbeitet“

Referent: Prof. Dr. Bernhard Burgeth, Fakultät für Mathematik und Informatik

Universität des Saarlandes, Saarbrücken

Bildeindrücke aus der Umwelt werden im visuellen System des Menschen aufbereitet, also im weitesten Sinne gefiltert, ergänzt und segmentiert. Computer erlauben es nun, diese Verarbeitung mit mathematischen Algorithmen nachzuahmen. Dazu werden in dem Vortrag elementare Hintergrundkonzepte der Bildverarbeitung vorgestellt, wie etwa

die Repräsentation digitaler Bilder im Computer mittels Diskretisierung und Quantisierung
Punkttransformationen von Bildern zur Manipulation von Bildern
Lokale Transformationen zum Entrauschen, Erodieren, Dilatieren und Segmentieren von Bildern.
Die Wirkungsweise solcher Bildverarbeitungsmethoden wird an zahlreichen Beispielen illustriert werden.

Zum Referenten:

Bernhard Burgeth lehrt an der Universität des Saarlandes – z.B. in der Mathematik Ausbildung für den Lehrberuf.

Sein Forschungsinteresse gilt der mathematischen Modellierung in Naturwissenschaft und Technik sowie der mathematischen Bildverarbeitung, was sich in ca. 80 Publikationen niederschlägt. Er wurde mehrfach mit Stipendien und Preisen ausgezeichnet. U.a. auch für sehr gute Hochschullehre.

Foto: Frank Leyendecker

Ort: St. Ingbert: Alte Schmelz – Konsumgebäude

24.10.2018
15:30 - 16:30

Kamishibai - Erzähltheater

“Der Grüffelo”

Veranstalter: Stadtbücherei St.Ingbert

Für Kinder ab 4 Jahren. Ort: Stadtbücherei, Kaiserstr.71; Uhrzeit:15.30 Uhr.

 


Ort: St. Ingbert: Stadtbücherei

26.10.2018
0:00

Motorsägenführerschein Teil 1

Veranstalter: VHS-St.Ingbert, Tel.:06894/13-726. Ort: Theorie im VHS – Schulungsraum, 66386 St.Ingbert; Uhrzeit: 14.00 Uhr.


Ort: St. Ingbert

26.10.2018
19:30

"Monsieur Claude und seine Töchter"

Seit es die ersten Menschen gibt, gibt es auch Flüchtlinge und Einwanderung. Während unsere Vorfahren vor mehr als 10.000 Jahren aufgrund klimatischer Veränderungen den Weg nach Westeuropa fanden, ist heute Krieg und Verfolgung der Grund, dass Menschen ihre Heimat verlassen und in fremde Länder und Kulturen flüchten. Wie auch immer, es ist ein buntes Gemisch von Menschen und Kulturen entstanden. Nicht immer ganz einfach und manchmal richtig überraschend, wie der Theaterabend in St. Ingbert am Freitag, 26. Oktober, in der Stadthalle zeigt.

Nach dem großen Kinoerfolg von 2014 steht die Theaterfassung von “Monsieur Claude und seine Töchter” auf dem St. Ingberter Spielplan. In einer Inszenierung des a.gon-Theaters München wird die Bühnenfassung der Komödie aus der Feder von Stefan Zimmermann nach dem gleichnamigen Kinohit von Philippe de Chauveron und Guy Laurent gezeigt.

Monsieur Claude ist Notar, stockkonservativer Gaullist und natürlich erzkatholisch. Er hat vier erwachsene Töchter. Drei davon ehelichen zu Claudes Leidwesen Männer, die zwar Franzosen, aber allesamt keine Katholiken sind. Adèle ist mit dem erfolglosen jüdischen Geschäftsmann Abraham verheiratet, Isabelle hat sich den Muslim Abderazak ausgesucht, und Michelle wurde die Frau des Bankers Chao Ling. Claudes letzte Hoffnung ruht auf Laura, seiner jüngsten Tochter. Und so ist er entzückt, als Laura ankündigt, sie werde den katholischen Schauspieler Charles heiraten – zumindest so lange, bis er den vierten Schwiegersohn zu Gesicht bekommt…

Mit über 20 Millionen Zuschauern, darunter fast vier Millionen in Deutschland, gehört der gleichnamige Film zu den erfolgreichsten Komödien des französischen Kinos. In Zeiten zunehmender Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung religiöser Gruppen liefert das Stück auf sympathische und humorvolle Weise Denkanstöße für Toleranz und ein friedliches Miteinander. Ganz so, wie Philippe de Chauveron, Autor und Filmregisseur, meinte: „Das Drama ist das wesentlichste Element einer guten Komödie.“

Karten zu „Monsieur Claude und seine Töchter“ am Freitag, 26. Oktober, 19:30 Uhr, in der Stadthalle St. Ingbert kosten im Vorverkauf 18,50 €, ermäßigt 16,50 €. Erhältlich sind sie bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen. Unter anderem an der Infotheke im Rathaus St. Ingbert, Telefon 06894/13-891. Im Internet unter www.reservix.de. Auch telefonisch unter 01806 700733. Und das rund um die Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen. (Kosten: 0,14 €/Minute aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunknetz höchstens 0,42 €/Minute (§66a TKG)). Weitere Informationen bei Filiz Schaly, Abteilung Kultur, Tel.  06894/13-518.


Ort: St. Ingbert

26.10.2018
19:30

Aufführung zum Jubiläum 60 Jahre "kleine bühne": "Die Perser"

Aus Anlass ihres 60-jährigen Bestehens führt die “kleine bühne” der Biosphären-VHS St. Ingbert die Tragödie “Die Perser” des altgriechischen Dichters Aischylos (525 – 456 v. Chr.) auf. Es handelt sich um das älteste überlieferte Theaterstück der europäischen Literatur. “Die Perser” thematisiert ein historisches Ereignis, die vernichtende Niederlage des persischen Großreiches in der Seeschlacht von Salamis 480 v. Chr.. Premiere ist am Freitag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr im Kulturhaus, Annastraße 30.

Weitere Aufführungen sind am Samstag, 20. Oktober, Freitag, 26., und am Samstag, 27.Oktober, jeweils um 19.30 Uhr.

Weitere Informationen bei der Geschäftsstelle der Biosphären-VHS St. Ingbert, Kaiserstr. 71, Tel. 06894/13-721, Fax: 06894/13-722 oder vhs@st-ingbert.de


Ort: St. Ingbert: Kulturhaus

27.10.2018
0:00

Motorsägenführerschein Teil 2

Veranstalter: VHS – St.Ingbert, Ort: Praktischer Teil im St.Ingberter Wald: Uhrzeit: 9.00Uhr.


Ort: St. Ingbert

1 2 3