Verkehrsunfall zwischen PKW und Motorrad

Am Mittag des 14. Oktober ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem PKW in der Oberen Kaiserstraße in Rohrbach. Der PKW kollidierte beim Rausfahren aus der St. Ingberter Flurstraße mit einem Motorrad, das zur gleichen Zeit die Obere Kaiserstraße befuhr. Bei der Kollision stürzte der Kradfahrer von seinem Motorrad herunter auf die Straße. Das Motorrad fuhr ca. 200 m alleine weiter und kam an einer Hauswand gegenüber der Einfahrt Mühlstraße zum Stehen und fiel um.

Aufgrund des Unfallhergangs und auslaufender Betriebsstoffe aus dem Motorrad alarmierte, um 13:50 Uhr, die Integrierte Leitstelle den Löschbezirk Rohrbach der Feuerwehr St. Ingbert. Die Feuerwehrleute unterstützten die Polizei bei den Absperrmaßnahmen der Straße. Die auslaufenden Betriebsstoffe aus dem Motorrad wurden mit Ölbindemittel aufgenommen. Zusätzlich stellten die Einsatzkräfte den Brandschutz mit einer Schnellangriffsleitung sicher, um ggf. einen Entstehungsbrand einzudämmen.

Foto: Florian Jung
Unfall in Rohrbach

Der gestürzte Kradfahrer verletzte sich beim Sturz und musste durch Notarzt und Rettungsdienst medizinisch versorgt und ins Krankenhaus gebracht werden. Auch die Fahrerin des PKW`s verletzte sich bei dem Unfall und wurde ebenfalls mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Um den genauen Unfallhergang zu klären kam ein Unfallgutachter an die Einsatzstelle. Die Feuerwehr Rohrbach war mit einem Löschhilfeleistungsfahrzeug und einem Mannschaftstransportwagen sowie 12 Einsatzkräften vor Ort. Weiterhin waren die Polizei, die Rettungswache St. Ingbert und Sulzbach sowie der Abschleppdienst im Einsatz.

Während der Aufräumarbeiten und dem Erstellen des Gutachtens war die Straße von der Mühlstraße bis zur St. Ingberter Flurstraße vollgesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Nicht alle Verkehrsteilnehmer verstanden diese Absperrmaßnahmen und versuchten trotz der Einsatzfahrzeuge über die Tankstelle den Unfallort zu umfahren.

Der Einsatz dauerte für die ehrenamtlichen Feuerwehrleute bis ca. 17:30 Uhr.