Verqualmung durch defekte Heizung

Am Freitagmorgen, den 31.01.2020, kam es zu einer Verqulamung durch eine Heizungsanlage in einem Gebäude in der Hauptstraße in St. Ingbert-Oberwürzbach.

In Folge der Verqualmung löste der Rauchmelder in dem Gebäude aus. Durch den piependen Rauchmelder wurden Passanten aufmerksam, die die Feuerwehr alarmierten. Einsatzkräfte der Löschbezirke Oberwürzbach und St. Ingbert-Mitte rückten um 10:11 Uhr zur Einsatzstelle aus. Unter Atemschutz kontrollierten die Feuerwehrleute den Heizungsraum. Feuer stellte der Erkundungstrupp nicht fest. Den Qualm drückten die Feuerwehrleute mit einem Überdrucklüfter aus dem Gebäude. Der zuständige Schornsteinfeger begutachtete die Heizung und stellte einen technischen Defekt fest. Nach ca. einer Stunde rückten die 24 Einsatzkräfte mit fünf Fahrzeugen wieder ein.

Am Donnerstagmorgen, den 30.01.2020, rückten die Löschbezirke St. Ingbert-Mitte und Rentrisch zum Drahtwerk St. Ingbert in der Saarbrücker Straße aus. Bei Stein-Schneidearbeiten war zuvor die Brandmeldeanlage ausgelöst worden. Die Feuerwehr konnte nach kurzer Zeit wieder einrücken.

Foto: Alex Weber