VHS-Vortrag : Der Drache im Wasser, die Dame an Land

Ein provençalisches Märchen in Bildern und Ursprüngen

Die Biosphären-VHS St. Ingbert bietet am Mittwoch, 6. Mai ab 19.30 Uhr, im Kulturhaus, Annastraße 30, den Vortrag „Der Drache im Wasser, die Dame an Land – Ein provençalisches Märchen in Bildern und Ursprüngen“ unter der Leitung von Ulrike Bock an.

Am Unterlauf der Rhône, in der Stadt Tarascon, erzählt man eine Geschichte über einen Drachen, der etwa zu Lebzeiten Christi die Provence heimsuchte und Menschen und Tiere in unermesslicher Zahl fraß. Endlich wurde er besiegt, doch nicht von einem Krieger, sondern durch eine Frau, die heilige Martha. Dies überrascht: Sowohl in der antiken, als auch in der christlichen Überlieferung erscheint die Jungfrau vorzugsweise als Opfer, nicht als Bezwingerin des Untieres. Auch in der bildlichen Darstellung, zumindest außerhalb Tarascons, begegnet man der Szene selten. Deshalb wird der Vortrag einerseits Martha und ihren Drachen in der Bildkunst vorstellen, andererseits nach möglichen Ursprüngen dieses provençalischen Märchens fragen.

Um Anmeldung bis Montag, 4. Mai, wird gebeten. Weitere Informationen bei der Geschäftsstelle der Biosphären-VHS St. Ingbert, Kaiserstr. 71, Tel. 06894/13-721, Fax: 06894/13-722 oder vhs@st-ingbert.de.