VHS-Vortrag: Erschöpfung – und trotzdem schlaflos?

Am Mittwoch, 10. April, findet ab 19.30 Uhr im Kulturhaus, Annastraße 30, der Vortrag “Erschöpfung – und trotzdem schlaflos? Was sagt die chinesische Medizin dazu?” unter der Leitung von Tania Brachtendorf statt.

Burnout ist mittlerweile ein Begriff, den jeder kennt und von dem auch sehr viele Menschen betroffen sind. Wie auch immer man den Zustand nennen mag, die Energie reicht nicht aus für den Tag, die Patienten empfinden eine starke Erschöpfung. Trotzdem können sie häufig nicht ausreichend schlafen, so dass die Müdigkeit immer weiter zunimmt. Die Teilnehmer betrachten das Phänomen aus Sicht der Chinesischen Medizin und lernen einige Hintergründe kennen. Es werden kleine Tipps zur Selbstmassage gegeben sowie eine kurze Einführung in die Bewegungsübungen von Qigong.

Weitere Informationen bei der Geschäftsstelle der Biosphären-VHS St. Ingbert, Kaiserstr. 71, Tel. 06894/13-721, Fax: 06894/13-722 oder vhs@st-ingbert.de.