Weitere Stolpersteine werden verlegt

Auf großes Interesse ist im letzten Jahr die Verlegung der ersten Stolpersteine in St. Ingbert gestoßen, denn die Stadt stellt sich ihrer Vergangenheit während des Nationalsozialismus. Durch das damalige Regime verloren dutzende St. Ingberter Bürger ihre Heimat, ja viel­fach sogar ihr Leben. Daran wollen wir mit der Teilnahme am Projekt „Stolpersteine“ des Künstlers Gunter Demnig erinnern. Der Künstler hat bereits in rund 1.000 Orten über 50.000 Stolpersteine verlegt.

Die nächste Aktion mit der Verlegung von insgesamt 11 Steinen ist für Montag, 20. April um 9 Uhr, geplant. Wer diese Initiative unterstützen will, ist herzlich dazu eingeladen. Es werden noch Spendengelder für die Anschaffung und Verlegung der Stolpersteine benötigt. Ein Stein kostet incl. der Verlegung 120 Euro. Es können aber auch höhere oder kleinere Beträge auf das städtische Spendenkonto bei der Kreissparkasse Saarpfalz,

DE81 5945 0010 1010 5002 45, SALADE51HOM

eingezahlt werden. Bitte vermerken Sie bei der Überweisung die Buchungsstelle „2.5.25.01/7052.681800 Stolpersteine“. Selbstverständlich wird über den Betrag eine Spendenbescheinigung ausgestellt, die beim Finanzamt geltend gemacht werden kann.

Die Stadt St. Ingbert bedankt sich schon jetzt für die Spende. Zur Verlegung der Stolperstein erhalten alle Spender eine gesonderte Einladung. Für weitere Auskünfte steht der Stadtarchivar Dieter Wirth, Tel. 06894/13-204, zur Verfügung.