30 Liter Becker Fass dank der Becker Buwe aus Rohrbach erhältlich

Die Becker Buwe aus Rohrbach, die sich seit 2010 für den Erhalt und die Brauchtumspflege rund ums Becker’s Pils einsetzen sorgten dafür, dass die Karlsberg Brauerei exklusiv Becker’s Pils im 30-Liter-Fass produziert.

Am Mittwoch, 18. Februar, 11 Uhr, im Sudhaus der ehemaligen Becker-Brauerei in St. Ingbert übergeben die Becker Buwe der Karlsberg Brauerei offiziell eine Petition, mit der sich zahlreiche Becker-Bier-Fans für die Abfüllung in 30-Liter-Fässer aussprechen.

„Wir sind stolz, dass es Menschen in unserer Region gibt, die mit solch einer Initiative ihre Liebe zu unseren Produkten ausdrücken und sich dafür stark machen. Dem Wunsch der Rohrbacher Becker Buwe sind wir gerne nachgekommen. Wir hoffen, dass sich viele Becker‘s-Pils-Fans an der Aktion beteiligen werden“, sagt Georg Schmitt, Gebietsverkaufsleiter Gastronomie/GFGH bei der Karlsberg Brauerei, der in St. Ingbert die Petition entgegen nehmen wird.

Die Becker Buwe (Foto: Benjamin Noll)
Die Becker Buwe (Foto: Benjamin Noll)

Bei einer exklusiven Vorbestellaktion am Donnerstag, 17. März, ebenfalls im Sudhaus der ehemaligen Becker-Brauerei, kommen Becker-Bier-Fans dann auf ihre Kosten. Zwischen 12 Uhr und 18 Uhr wird Georg Schmitt Vorbestellungen entgegen nehmen. Die Aktion richtet sich nicht nur an Getränkehändler oder Gastronomen, sondern vor allem auch an Privatpersonen. Ab dem 15. April können die 30-Liter-Fässer dann beim Getränkefachgroßhändler abgeholt werden.

Auch Heiko Stief von den Becker Buwe blickt bereits mit Vorfreude auf die Sonderaktion: „Wir freuen uns, dass im Jubiläumsjahr ‚500 Jahre Deutsches Reinheitsgebot‘ und während der Schwenksaison frisch gezapftes Becker’s Pils aus dem 30-Liter-Fass gezapft werden kann.“