Advent in St. Ingbert: Ganz im Zeichen von „Herzenswärme und Nächstenliebe“

Nach dem Lichterfest am ersten Adventswochenende stehen am zweiten langen Samstag in der St. Ingberter Innenstadt das Weihnachtsgrillen, der Nikolaus und Knecht Ruprecht im Vordergrund. Auch an diesem Wochenende gehen Teile der Erlöse der Weihnachtsaktionen an die St. Ingberter Tafel.
Gemeinsam planten und organisieren das Stadtmarketing der Stadt St. Ingbert, der Verein Handel & Gewerbe (H&G) sowie die Stadtverwaltung die vier Adventssamstage in der Innenstadt. Ein großes Lichterfest am ersten Wochenende brachte bei kalten Temperaturen bereits eine weihnachtliche und wärmende Atmosphäre in die Stadt. „Herzenswärme und Nächstenliebe“ lautet das Motto für die Events aller vier Wochenenden. Die Erlöse der ersten drei Adventssamstage kommen entsprechend einem guten Zweck zu Gute. Sie gehen an die St. Ingberter Tafel.
Nikolaus und Knecht Ruprecht warten am 6. Dezember von 14-18 Uhr im Foyer der Stadtbücherei auf die Kinder. Mit einem professionellen Fotoshooting haben Eltern und Großeltern die Möglichkeit, schöne Weihnachtspräsente in Form von Bildern zu kaufen und gleichzeitig etwas Gutes zu tun. Draußen in der Fußgängerzone grillen die beiden St. Ingberter Unternehmen Schröder und Mundanjohl ebenfalls mit für den guten Zweck. Je 0,50 Euro gehen vom Verkauf der Fotos und des Grillguts als Spende an die Tafel.
Am dritten Adventssamstag gibt es Kunst und Musik in der Fußgängerzone. Am vierten Wochenende findet der große Weihnachtsmarkt in weihnachtlicher Atmosphäre statt. Über 60 Teilnehmer, zahlreiche Privatleute und gemeinnützigen Organisationen sowie ein attraktives Rahmenprogramm werden dafür sorgen, dass alle Besucher so kurz vor Weihnachten in die richtige Stimmung kommen. An allen vier Adventssamstagen ist das Parken in der gesamten Innenstadt kostenlos.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here