Die Tournee des Musicals “Hairspray” abgesagt – auch Auftritt in St. Ingbert betroffen

Wenn man entspannt im Theatersaal sitzt, bemerkt man in der Regel kaum, welch Aufwand notwendig ist, um ein Bühnenstück aufzuführen. Besonders groß ist der Aufwand bei einem Musical. Und daran scheitert manchmal auch die beste Planung. So auch die des Musicals Hairspray, das eigentlich im Januar 2019 in St. Ingbert hätte aufgeführt werden sollen.

Ursprünglich war das Musical “Hairspray” als Produktion der Konzertdirektion Landgraf bereits für letzten Dezember in St. Ingbert geplant. Aufgrund unerwarteter wetterbedingter Schwierigkeiten, musste der Auftritt jedoch kurzfristig abgesagt werden. Manchmal ist leider sprichwörtlich “der Wurm drin”, denn nun ist auch der Nachholtermin im Januar 2019 von einer weiteren Problematik betroffen. Aufgrund personeller Verschiebungen und Absagen hat sich die Konzertdirektion Landgraf schweren Herzens entschlossen, die Tournee und damit auch den Auftritt in St. Ingbert abzusagen

Das bedauert nicht nur das renommierte Unternehmen Landgraf, welches seit vielen Jahren ein seriöser und zuverlässiger Vertragspartner der St. Ingberter Kulturabteilung ist. Auch die Verantwortlichen in der Ingobertusstadt haben sich bereits auf die Aufführung gefreut, ebenso die vielen Zuschauer, die schon Karten gekauft hatten.

Die Karten werden natürlich zurückgenommen und zwar jeweils bei der Vorverkaufsstelle, in der sie gekauft wurden. Das kann bis zum 18. Mai 2018 geschehen. Danach ist aus abrechnungstechnischen Gründen keine Rückgabe mehr möglich.

Weitere Informationen auch unter Telefon 06894/13-518 bei Filiz Schaly oder per Mail unter kultur@st-ingbert.de.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here