Gute Stimmung bei den Vorstandswahlen der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF)

Vorstandswahlen der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) im SPD Stadtverband St. Ingbert

Die gut besuchte Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) im SPD Stadtverband St. Ingbert hat Ruth Henrich ohne Gegenstimmen wieder zur Vorsitzenden gewählt. Petra Schweitzer hat für dieses Amt nicht mehr kandidiert.

In ihrem Bericht über die Arbeit der ASF St. Ingbert in den vergangenen zwei Jahren konnte die Vorsitzende neben den Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag mit Infostand, Film und Brunch eine Vielzahl von Aktivitäten der ASF nennen.

So sprach eine Fachanwältin über aktuelle Fragen des Familienrechts. Die stellvertretende Vorsitzende der ASF St. Ingbert, Dunja Sauer, referierte zum Thema Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch (kurz Hartz IV). Petra Schweitzer, selbst Frauenbeauftragte, informierte über das Saarländische Landesgleichstellungsgesetz. Ferner besuchte die ASF St. Ingbert den Verein Aldona e.V. in Saarbrücken. Dieser Verein wurde 1990 unter dem Namen Hurenselbsthilfe e.V. gegründet und hat mittlerweile vielfältige Aufgaben, insbesondere Frauen, die Gewalt ausgesetzt sind, zu helfen.

Neben der Unterstützung im Landtags- und Bundestagswahlkampf und den regelmäßigen Treffen erwähnte Henrich die Fahrt der ASF zusammen mit der AG 60+ nach Straßburg und den Besuch des Europäischen Parlaments. Ferner freute sich Henrich, dass die ASF Bürgerinnen und Bürger mit Sachthemen anspricht. In diesem Zusammenhang hob sie insbesondere die Informationsveranstaltung “Wasser ist Menschenrecht” mit anschließendem Film “WATER MAKES MONEY” hervor.

Auch für das Jahr 2014 sind von den Frauen in der SPD verschiedene Aktionen geplant. Zur Zeit laufen die Vorbereitungen zum Internationalen Frauentag 2014. Neben Rosenverteilen am Informationsstand am 08. März 2014 zeigt die ASF am 09. März 2014 den Film “DAS MÄDCHEN WADJDA“. Anschließend lädt die ASF zum Brunch ein.

Zum Schluss ihrer Rede ging Ruth Henrich auf die Kommunalwahl 2014 ein und betonte: “Frauenpolitisch ist die SPD St. Ingbert auf einem guten Weg. Auf der Gebietsliste für den Stadtrat und der Bereichsliste für den Kreistag kandidieren Frauen und Männer der SPD abwechselnd im Reißverschlussverfahren. Auf dem Listenplatz 1 bewerben sich in Oberwürzbach Dunja Sauer für das Amt der Ortsvorsteherin und in Rentrisch Helga Roth.”

(Foto: ASF)
(Foto: ASF)

Der neu gewählte Vorstand:

Vorsitzende: Ruth Henrich
Stellvertretende Vorsitzende: Dunja Sauer, Silvia Meiser-Stolz, Waltraud Hammad
Schriftführerinnen: Charlotte Meissner, Gerda Schaal
Beisitzerinnen aus allen St. Ingberter Stadtteilen: Christine Becker, Marlis Bier, Eva Buchheit, Charlotte Dahlem, Heddi Dahlem, Karin Eisfeld, Andrea Gehring, Nory Guzman, Ursula Hager, Doro Karmann, Sonja Michel, Monika Rohe, Helga Roth, Mathilde Thiel, Sonja Völker, Astrid Wagner und Christa Wagner