Hat St. Ingbert ein Herz fürs Rad?

19. Juni 2017 | Von | Kategorie: Allgemein, Sportvereine

Der ADFC lädt ein zur Präsentation der Ergebnisse des Fahrradklimatests 2016 am 21. Juni 2017 in der Altenbegegnungsstätte. Wie erreichen wir mehr Radverkehr in St. Ingbert? Menschen fahren mehr Rad, wenn sie sich dabei wohl fühlen, wenn sie komfortabel, sicher und zügig unterwegs sein können und das Miteinander im Verkehr stimmt. Das Fahrradklima ist für den Erfolg der Radverkehrsförderung entscheidend! Von September bis November 2016 erfolgte mit dem ADFC-Fahrradklima-Test der nunmehr siebte Befragungsdurchgang zur Fahrradfreundlichkeit deutscher Kommunen. Der ADFC-Fahrradklima-Test wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2020 gefördert.
Dem guten Fahrradklima in St. Ingbert steht momentan einiges entgegen: Widersprüchliche oder fehlende Beschilderung, Lücken im Wegenetz oder abrupt endende Radwege und schleppende Behebung von Mängeln. Die St. Ingberter Radlerinnen und Radler wünschen sich stattdessen durchgängige, schnelle und sichere Radwege für Alltagsradler sowie eine innovative Radverkehrsplanung und eine zügige Umsetzung von zukunftsweisenden Maßnahmen.
Um die Ergebnisse im Detail zu analysieren, laden Sie der ADFC Saar und der ADFC St. Ingbert herzlich ein:
Termin: Mittwoch, 21. Juni 2017
Uhrzeit: 18:30 bis 21:00 Uhr
Ort: Altenbegegnungsstätte, direkt neben Stadthalle und Rathaus
Referent: Herr Thomas Fläschner, Sprecher des Vorstandes im ADFC Saar
Wir würden uns freuen Sie zur Veranstaltung zu begrüßen und bitten um eine kurze Bestätigung (bis 17.06.2017) an: marion.hergenroether@adfc-saar.de

(Pressemitteilung des ADFC)

Ähnliche Artikel:

Radelstammtisch des ADFC St. Ingbert
Warnschilder im Grumbachtal
Wie fahrradfreundlich ist St. Ingbert?
Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar