Pressemitteilung: CDU- Fraktionsvorsitzende Irene Kaiser drängt auf schnellstmögliche Umsetzung des Verkehrsgutachtens

Das im September 2012 vom Landesamt für Straßenberieb ( LfS) vorgestellte Verkehrsgutachten hat während der Hauptverkehrszeiten in einigen Netzabschnitten Leistungsdefizite und eine Reihe von Unfallschwerpunkten aufgezeigt. Als erste und dringlichste Maßnahme hat der LfS den Einbau von Ampelanlagen mit neuester Technik vorgeschlagen. Damit könnte durch „intelligente Schalttechniken „der innerstädtische Verkehr viel flüssiger ablaufen, was zu einer wesentlichen Entschärfung zu den Hauptverkehrszeiten beitragen könnte. Deshalb fordert die Fraktionsvorsitzende der CDU im Ortsrat St. Ingbert, Irene Kaiser, eine schnellstmögliche Umsetzung des Maßnahmenkonzeptes „Gutachten LfS“.