Pressemitteilung FDP: Rechtsstreitigkeiten zu beenden und gemeinsam die Aufgaben anpacken

25. Dezember 2017 | Von | Kategorie: FDP

Die FDP-Stadtratsfraktion appelliert an alle Verantwortlichen im Rathaus und im Stadtrat aufeinander zuzugehen. 
Jürgen Karr, Geschäftsführer der FDP-Fraktion: „Es ist erschreckend, wie Oberbürgermeister und UCD auf der einen Seite, die Mehrheitskoalition unter CDU-Führung auf der anderen Seite, ihren Machtkampf führen und das Wohl unserer Stadt und der Menschen aus den Augen verlieren.“Karr weiter: „Das sind doch Schlachten der Vergangenheit: Wohnortfrage des Beigeordneten, Entlastung des OB – Wir sollten den Blick in die Zukunft richten und nicht die Gräben in der Bevölkerung weiter mit rückwärtsgewandten Debatten vertiefen“.
Sein Stadtrats-Kollege Andreas Gaa ergänzt: „immer wieder haben sich Gerichte, Gutachter, Juristen und Rechtsausschüsse mit dem Streit der St. Ingberter Politiker beschäftigt – es reicht jetzt!“
Jürgen Karr ist sich sicher: „Energie, Zeit, Sachverstand und Geld aller Beteiligten hätte man sicher zielbringender für die Menschen in unserer Stadt und die Entwicklung St. Ingberts einbringen können. Wo könnten wir heute stehen, wenn wir alle gemeinsam anpacken würden – Rat und Oberbürgermeister?“ – fragen sich nicht nur die beiden FDP-Stadträte.

Ähnliche Artikel:

Pressemitteilung FDP: Fertigstellung der Kulturfabrik Baumwoll-Spinnerei hat Priorität
Pressemitteilung FDP: Dem Ladensterben in der Unterstadt entgegensteuern
Pressemitteilung FDP: Liberal und unabhängig
Pressemitteilung FDP: Abwassergebührenerhöhung ohne Vorankündigung lehnen wir ab
Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar