Pressemitteilung: FDP St. Ingbert trauert um Dr. Martin Klewitz

Mit großer Trauer hat die FDP St. Ingbert vom Tod ihres langjährigen Mitgliedes Dr. Martin Klewitz erfahren. Der ehemalige Landeskonservator, der dieses wichtige Amt von 1966 bis zu seiner Verabschiedung in den Ruhestand 1982 innehatte, war immer zur Stelle, wenn die FDP-Stadtratsfraktion oder die einzelnen Ortsverbände im Stadtverband St. Ingbert seinen Rat in Sachen Denkmalschutz bzw. Städtebau erbaten.

Er war nie abgeneigt, mit seinen Parteifreunden und darüber hinaus selbstverständlich auch interessierten Bürgern Besichtigungen und Ortsbegehungen zu unternehmen, um Fragen der Stadtentwicklung vor Ort zu besprechen. Nicht zuletzt geht etwa der 1989 in Hassel eingeweihte Kuckucksbrunnen auf seine Anregung und Initiative zurück.

Der Träger des Saarländischen Verdienstordens war ein engagierter Kämpfer für die Pflege und den Erhalt gewachsener historischer Substanz, gerade in den schwierigen Jahren des bundesweiten Baubooms, als vielerorts eine unreflektierte Abrissmentalität herrschte und auf der anderen Seite die Industriedenkmalpflege, der ebenfalls sein verstärktes Augenmerk galt, immer mehr an Bedeutung gewann.

Die FDP-St.Ingbert verneigt sich vor dem Lebenswerk von Dr. Martin Klewitz und wird ihn sehr vermissen. Ihr ganzes Mitgefühl gilt seiner Familie.