VHS-Vortrag: Richtig dämmen und Schimmel vermeiden

Am Montag, 19. September, bietet die Biosphären-VHS St. Ingbert von 19:30 Uhr bis 21 Uhr im Kulturhaus, Annastraße 30, einen Vortrag zu dem Thema “Richtig dämmen und Schimmel vermeiden ” an. Dozent ist Hans-G. Leidinger.


VHS
VHS

Hausbesitzer und Mieter von Wohnungen sind hinsichtlich der Vorgaben zum Wärmeschutz und dem sich dadurch ausbreitenden Schimmelpilz zunehmend verunsichert. Woran liegt das? Gebäude bilden immer eine konstruktive Einheit: Wärme-, Feuchte-, Schall-, Brandschutz, Standsicherheit. All dies muss im Zusammenhang gesehen werden. Wärmeschutz steht (unzulässiger Weise?) im Vordergrund. Bei einer einseitigen Betrachtungsweise wird zu viel falsch gemacht, denn Irrtümer beherrschen häufig das heutige Baugeschehen. Ergebnis: Schimmelpilz in Wohnungen, Feuchtigkeits- und letztlich Gesundheitsschäden. Was ist zu tun? Hierfür gibt es konkrete Zielvorstellungen und Handlungsanweisungen. Diese werden praxiserprobt dargestellt und erläutert. Das verschüttete Erfahrungswissen ist wieder zu entdecken, die nachweislich vorliegenden Irrtümer müssen aufgedeckt werden.

Aus diesem Grunde werden folgende Themen angesprochen:
1. Was bedeutet eigentlich eine DIN-Norm? Wann ist sie sinnvoll?
2. Wirtschaftlichkeit von Investitionen zum Wärmeschutz muss gegeben sein.
3. Humane Strahlungsheizung – das Gebot der Stunde. Was ist das?

Diese Form der Wärmeübertragung und die Vorteile hinsichtlich erheblicher Energiereduzierung beim Heizen, Wohlfühlraumklima und Gesundheit der Atmungswege werden dargestellt und erläutert.

Anmeldung und weitere Informationen bei der Geschäftsstelle der Biosphären-VHS St. Ingbert, Kaiserstraße 71, Tel. 06894/13-723, Fax: 06894/13-722 oder vhs@st-ingbert.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here