Der Gartenwettbewerb startet am 1. Juni in eine neue Runde

145

Jetzt mitmachen und ein Zeichen setzen für unsere Biosphärenstadt!

Auch in diesem Jahr haben die St. Ingbert Gartenbesitzer und Unternehmen wieder die Möglichkeit, sich mit ihrem insektenfreundlichen Garten oder Firmengelände beim Gartenwettbewerb anzumelden. Der Wettbewerb wird veranstaltet von der Stadt St. Ingbert in Zusammenarbeit mit dem NABU St. Ingbert und dem Garten und Landschaftsbaubetrieb Wagner & Günther.

Bienenfreundlich gestaltete Gärten stellen von Frühjahr bis Herbst das lebenswichtige Nektar- und Pollenangebot und die dringend nötigen Lebensräume für Nützlinge bereit und bieten somit Biene, Wildbiene, Schmetterling und Co. und auch Kleintieren und Vögeln einen gedeckten Tisch.

Foto: Maria Müller-Lang
dav

Ziel des Wettbewerbes ist es, für die Erhaltung der heimischen Pflanzen- und Tierwelt, die Verbesserung ihrer Lebensräume und die Erhöhung der Artenvielfalt zu werben.

Insektenfreundliche Gärten zeichnen sich aus durch heimische Bäume, Sträucher und Pflanzen, auch Wildblumenwiesen oder Blumenrasen, Trockensteinmauern, naturnahe Wasserflächen, Totholzhaufen, wilde Ecken und natürlich Verzicht auf Pestizide.

Teilnehmen können alle Gartenbesitzer in der Gemarkung St. Ingbert ab 1. Juni bis 30. September 2019. Vorbildliche und nachahmenswerte Gartenbeispiele werden mit der St. Ingberter Gartenplakette “Bienenfreundlicher Garten” und einem kleinen Präsent ausgezeichnet. Auch Unternehmen, die ihr Firmengelände bienenfreundlich gestalten, können teilnehmen.

Anmeldungen: Stadt St. Ingbert, Am Markt 12, 66386 St. Ingbert oder Mail: biosphaere@st-ingbert.de