Dr. Meyer-Lang wird neue Chefärztin der Anästhesie

Die bisherige Oberärztin im Fachbereich Anästhesie, Dr. Claudia Meyer-Lang, übernimmt ab sofort die Leitung und Position als Chefärztin der Anästhesie am Kreiskrankenhaus St. Ingbert. Sie führte die Chefarzttätigkeit bereits kommissarisch aus, seit ihr Vorgänger, Dr. Wolfgang Siegmund, in den Ruhestand gewechselt war.

Kinder für das Kreiskrankenhaus sensibilisieren
„Ich habe ein wirklich tolles Team geerbt“, lobt Dr. Meyer-Lang ihre Kolleginnen und Kollegen und die Arbeit Ihres Vorgängers Dr. Wolfgang Siegmund. „Mit diesem Team möchte ich die Zukunft angehen.“ Was das genau bedeutet, weiß Dr. Meyer-Lang auch schon: „Mir ist es ein sehr wichtiges Anliegen, dass die Bevölkerung hier vor Ort einen noch stärkeren Bezug zum Kreiskrankenhaus bekommt“. Dazu möchte sie unter anderem ein Herz-Lungen-Wiederbelebungsprogramm, das „PRD-Projekt“ (Prüfen- Rufen-Drücken) mit ortsansässigen Schulen umsetzen. Für Dr. Meyer-Lang sei es wichtig, dass die Kinder schon früh den Standort St. Ingbert mit dem Kreiskrankenhaus verbinden und für die Leistungen vor Ort sensibilisiert würden.

Die Patientinnen und Patienten gut durch schwierige Situationen bringen
Bei Dr. Meyer-Lang reifte der Wunsch Ärztin zu werden schon im frühen Kindesalter. Die Wahl ihres Fachgebietes, der Anästhesie, kam dagegen erst später. „Während meines Studiums jobbte ich nebenbei auf einer Intensivstation“, berichtet Dr. Meyer-Lang. „Von dort war der Weg zur Anästhesie schon gar nicht mehr so weit. Ein Gaststudium in Johannesburg, Südafrika, gab dann vollends den Ausschlag.“ Das Besondere an dem Fachbereich der Anästhesie sei dabei die abwechslungsreiche Arbeit. Als Anästhesistin habe man nämlich das gesamte Patientenspektrum zu versorgen, von gesunden Menschen, kranken Menschen, Kindern bis Senioren. „Unsere Aufgabe ist es dann, die Patientinnen und Patienten gut durch schwierige Situationen durchzubringen und Hilfestellungen zu leisten“, erklärt Dr. Meyer Lang.

Die neue Chefärztin ist zusätzlich auch die Standortleiterin des Notarzt-Einsatzfahrzeuges und übernimmt somit beispielsweise auch die Organisation des Notdienstes. Bereits seit 1999 ist sie erste Notarzteinsätze mitgefahren und war als Notärztin auch nebenberuflich tätig. Hauptberuflich verschlug es Dr. Meyer-Lang zunächst als Assistenzärztin zu Professor Dr. Reinhard Larsen an die Uni Klinik in Homburg. Zuletzt arbeitete sie am Winterberg Klinikum Saarbrücken (CA PD Dr. Konrad Schwarzkopf), bevor sie 2019 an das Kreiskrankenhaus in St. Ingbert wechselte.

Foto: Florian Strobel-Wimmer, Kreiskrankenhaus St. Ingbert
Dr. Claudia Meyer-Lang