“Eine Veranstaltung, die sich wirklich lohnt”

Ludwigstraßenfest am 7. September;

Die Ludwigstraße in der St. Ingberter Innenstadt ist mehr als nur ein Anhängsel der Fußgängerzone. Ihre Besonderheiten gilt es zu entdecken, dafür sorgt am 7. September Handel & Gewerbe in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing am 1. Ludwigstraßenfest. „Alle Geschäfte in dem Teil der Fußgängerzone wie auch in der weiterführenden Ludwigstraße sind kettenfrei und inhabergeführt. Das vielseitige Angebot geht von Kopf (Frisöre) bis Fuß (Schuhladen). Tolle Boutiquen, Schmuckgeschäfte und ein Kreativcafé runden das Angebot ab. Eiscafés, Kneipen und Restaurants laden mit ihrer Außenbestuhlung zum Verweilen ein. Die Geschäftsinhaber untereinander haben ein entspanntes, ja fast freundschaftliches Verhältnis, es gibt kaum Doppelangebote. Eine gute Basis also, um sich zusammen zu tun und gemeinsam für eine Belebung ihrer Straße zu sorgen“, so Wolfgang Blatt, Firmenbeauftragter von Handel & Gewerbe.

Alle ziehen an einem Strang!

Von 10-18 Uhr stellen über 30 Gewerbebetriebe ein umfangreiches Programm auf die Beine:
An verschiedenen Pavillons treten Musikgruppen und Unplugged-Künstler, wie Hugo´s Corner, Nu Jimit und Musik Pavillon auf, Times & Tales und ein bekannter Saxofonsolist werden ihr Publikum unterhalten, auch ein italienischer Sänger hat sich angesagt.
Science-Fiction- und Serienfans kommen ebenfalls auf ihre Kosten und können den sprechenden K.I.T.T. aus der Serie „Knight Rider“ sowie Cosplayer, also viele bekannte Comic-, Film- und Fernsehfiguren, und“Star Wars” live in der Ludwigstraße treffen. Mode- und Frisurenschauen zeigen die neuesten Trends, im Familienbistro “Grüne Neune” wird ein Hobbykünstlermarkt stattfinden.. Es wird Fotoaktionen, Line-Dance, Straßenmalerei, Luftballonmodellage und vieles mehr geben. Die Baseballmannschaft “Devils” vom TV St. Ingbert baut eine Abschlagstation in die Fußgängerzone.
Für den Gaumen gibt es Flammkuchen, leckeres vom „Highlander aus dem Rohrbachtal“, orientalische Speisen, Milchshakes, Kaffee und Kuchen und weitere Köstlichkeiten. Alle Betriebe der Ludwigstraße stellen sich im Rahmen des Festes vor und haben ihre Türen für die Besucher geöffnet.
Für das große Fest wird die Ludwigstraße voll gesperrt. „Eine Veranstaltung, die sich wirklich lohnt“, ist sich Wolfgang Blatt sicher.