Gelungene Weihnachtsaktion des Kinderschutzbundes

312

Kurz vor Weihnachten durften die Ehrenamtlichen des Kinderschutzbundes OV St. Ingbert fast 400 Päckchen an Kinder und Jugendliche verteilen. Im Friseursalon Ganster und bei Fashion Companies hingen vorher Wunschzettel an schön geschmückten Tannenbäumen, wo Interessierte sie abpflücken konnten, um das Gewünschte anschließend zu kaufen. Viele Jugendliche und Kinder hatten sich praktische Geschenke gewünscht wie Pyjamas oder Jogginganzüge. Dies sind Dinge, die der Kinderschutzbund kaum in seiner Kinderkleiderkammer anbieten kann, da sie selten gespendet werden. Diese Kleidung wird normalerweise aufgetragen. Um so mehr freuten sich nun die jungen Menschen über neu gekaufte Kleidung. Ein 15jähriger besonders, da sein Päckchen am Abholtag erst per Paketdienst ankam, seine Schenkerin jedoch dafür sorgte, dass das Geschenk so schnell als möglich über die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Kinderschutzbundes zu ihm kam.

Foto: Petra Gladen

So erhielt auch er, wie seine vier Geschwister, rechtzeitig sein Weihnachtsgeschenk. Aber auch Spielzeug wurde gewünscht. Elias z.B. freute sich “ganz doll” über ein ferngesteuertes Auto: “Es überschlägt sich auch noch!” Emily hatte sich Spielzeug von LOL gewünscht und fand ihr Päckchen “sooo schön”, weil daran noch weitere Kleinigkeiten hingen, sowohl von LOL als auch etwas Süßes. Die Familien holten die Päckchen an der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes ab. Das Hygienekonzept, das in Absprache mit dem Ordnungsamt St. Ingbert entwickelt wurde, funktionierte einwandfrei, da die Familien zeitlich entzerrt abholten. Im Namen der Familien, der Kinder und Jugendlichen bedankt sich das Team der Kinderkleiderkammer des Kinderschutzbundes sowohl bei den Teams von Friseur Ganster als auch Fashion Companies, die seit Jahren die Aktion unterstützen, und natürlich bei allen Mitmenschen, die die Geschenke kauften und wunderschön verpackten.

Foto: Ute Strullmeier Foto: Sabine Ganster Foto: Ute Strullmeier

(Pressemitteilung Kinderschutzbund OV St. Ingbert)