Geschichten aus der Pfanne

Der dritte Tag der St. Ingberter Pfanne: Moritz Neumeier, der Schleswig Holsteiner, der kein Blatt vor den Mund nahm. Aber warum sollte man auch nicht Witze über Minderheiten machen dürfen? Behinderte zum Beispiel erzählen sich doch selbst Behindertenwitze. Humor ist für alle da.
Mit diesen und anderen kritischen Themen setzte sich der Norddeutsche humorvoll auseinander.

Moritz Neumeier (Foto: Frank Leyendecker)
Moritz Neumeier (Foto: Frank Leyendecker)

Die türkischstämmige Duisburgerin Senay Duzcu warb für ein gemeinsames Miteinander, erklärte jedoch die Unterschiede zwischen Deutschen und Türken anhand von Beispielen aus ihrer Familie. Wer hätte schon gedacht, dass türkische Frauen ein paar Schritte hinter ihren Männern gehen, weil in Deutschland ja immer noch undetonierte Fliegerbomben liegen?

Senay Duzcu bei der St. Ingberter Pfanne (Foto: Frank Leyendecker)
Senay Duzcu bei der St. Ingberter Pfanne (Foto: Frank Leyendecker)

Die Niederländer Stenzel & Kivits ließen einen Flügel die Bühne hinabstürzen, den Oberbürgermeister Hans Wagner zu halten versuchte.

Stenzel & Kivits bei der Pfanne (Foto: Frank Leyendecker)
Stenzel & Kivits bei der Pfanne (Foto: Frank Leyendecker)

Der Tenor Stenzel liess den Opernstar Caruso wieder auferstehen und sang mit ihm ein Duett. Eine spritzige, kurzweilige Show mit vielen unerwarteten Einlagen erwartete die Gäste.

Stenzel & Kivits bei der Pfanne (Foto: Frank Leyendecker)
Stenzel & Kivits bei der Pfanne (Foto: Frank Leyendecker)

Philipp Scharri moderierte den Abend, bunt garniert mit pfiffigen Reimen. Er trug sogar einen Rapsong vor und stimmte das Publikum in der Stadthalle auf den Abend ein. (Text: Frank Leyendecker)

Philipp Scharri rappte bei seiner Moderation (Foto: Frank Leyendecker)
Philipp Scharri rappte bei seiner Moderation (Foto: Frank Leyendecker)