In St. Ingbert wird gezaubert

318

Zaubern lernen ist gar nicht so schwer. Doch wie erfährt man überhaupt, wie die ganzen
Kunststücke funktionieren? Wo bekommt man eigentlich die Requisiten her und wie kann man Kontakte zu anderen Zauberkünstlern knüpfen?
In der heutigen Zeit kann man sich natürlich viele Informationen im Internet beschaffen. Dies ersetzt jedoch nicht das persönliche Gespräch, das Wiederholen und auch das gemeinsame Zaubern und Erleben. Das war auch schon vor einem Jahrhundert der Fall, weshalb vor fast 110 Jahren der Magische Zirkel von Deutschland, kurz MZVD, gegründet wurde.
Mit seinen rund 2800 Mitgliedern ist er eine internationale Vereinigung von Zauberkünstlern, deren Aufgabe die Pflege und Förderung der Zauberkunst ist. Zu dem Mitgliederspektrum gehören sowohl Hobby- als auch Berufszauberkünstler und organisiert ist der Verein in 79 Ortszirkel, die in ganz Deutschland verteilt sind. Einer dieser Ortszirkel befindet sich hier im Saarland unter dem Namen: Ortszirkel Saar. Hier treffen sich die Mitglieder einmal im Monat um sich auszutauschen und die Zauberkunst zu fördern.
In der Regel finden diese Treffen unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, um die Geheimnisse zu wahren. Doch nun hat der Ortszirkel Saar beschlossen seine Tore zu öffnen, um allen Zauberbegeisterten einen weiteren Zugang in die magische Welt zu bieten. Man kann hier nicht nur Kontakte zu vielen anderen Zauberkünstlern knüpfen, sondern auch durch das gemeinsame Zaubern von deren Erfahrungen lernen, um seine eigenen Kunststücke zu verbessern und auch ganz neue Bereiche der Zauberkunst kennen zu lernen.
Foto: Magischer ZirkelDabei spielt das Alter für angehende Zauberkünstler zunächst keine Rolle, solange man ernsthaft an der Zauberkunst interessiert ist. Hat man dies gezeigt, wird man mit Rat und Tat unterstützt. Bleibt das Interesse bestehen bekommt man außerdem die Möglichkeit die Aufnahmeprüfung für den Verein abzulegen und somit ein eingetragenes Mitglied des MZVD zu werden, wodurch man unter anderem auch Zugang zu verschiedenen Seminaren, Kongressen und Wettbewerben bekommt.
Egal ob man nun ein Anfänger ist oder ob man schon erste Tricks gelernt hat. Alle die Lust haben mit erfahrenen Zauberkünstlern zusammen zu zaubern und sich auszutauschen sind herzlich willkommen und können gerne mit einem der Mitglieder aus St. Ingbert Kontakt aufnehmen:
Kurt Mexner: Kumexx@gmx.de
Daniel Theobald: Daniel.Theobald@t-online.de

Ein Mitgried des Zauberzirkels ist übrigens oft auf dem Round Table von Handel & Gewerbe anzutreffen und zeigt dort verblüffende Tricks.