Lesung mit Matthias Stolz

Am Montag, 31. März um 19.30 Uhr, veranstaltet das St. Ingberter Literaturforum eine Lesung mit Matthias Stolz in der Stadtbücherei St. Ingbert, Kaiserstr. 71.
Matthias Stolz wurde 1973 in St. Ingbert geboren und arbeitet als Redakteur beim ZEIT-Magazin. Dort hat er die Rubrik “Deutschlandkarte” erfunden.
In der Stadtbücherei stellt er sein neues Buch “Sehr geehrtes Facebook – ein Rentner versteht die Welt nicht mehr ” vor. Er schlüpft in die Rolle des fiktiven Rentners Hans-Hermann Stolze und greift zur altmodischen Schreibmaschine. Mit seinen Briefen möchte er Anschluss an die moderne Welt halten. Er wundert sich z. B. über Kaffee-Pads, Twitter, die @-taste – also über Dinge, die ja wirklich verwunderlich sind und an die sich die Menschen schon längst gewöhnt haben. Und er erhält tatsächlich Antworten auf mehr als die Hälfte seiner Briefe: rührende, komische, höfliche, überraschende …

Zu dieser Lesung lädt das St. Ingberter Literaturforum in die Stadtbücherei St. Ingbert herzlich ein. Der Eintritt ist frei.

Info: Stadtbücherei St. Ingbert, Kaiserstr. 71, Tel. 06894/92250.

Fotografin: Verena Jaeckel
Fotografin: Verena Jaeckel