Mehrere Einsätze seit Dienstagmittag

88

Mehrere Einsätze bewältigten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr St. Ingbert seit Dienstagmittag.

Hunde verhindern Türöffnung

Am Dienstag, 08.09.2020, um 11:30 Uhr, rückten Einsatzkräfte des Löschbezirks St. Ingbert-Mitte zu einer Türöffnung in die Marienstraße nach St. Ingbert aus. Aufgrund eines medizinischen Notfalls konnte die Person die Tür nicht öffnen. Die Einsatzkräfte stellten zwei größere Hunde fest. Ein Zugang ins Haus, ohne Gefahr der Einsatzkräfte, war nicht möglich. Hundeführer der Polizei kamen mit speziellen Anzügen zum Einsatz und fingen die Hunde ein. Daraufhin konnten die Einsatzkräfte die Person versorgen.

Unterstützung Rettungsdienst

Am Dienstagabend, gegen 19:30 Uhr, rückten die Löschbezirke Hassel und St. Ingbert-Mitte zur Unterstützung des Rettungsdienstes nach Hassel aus. Eine Person wurde liegend über die Drehleiter auf Straßenniveau befördert und dem Rettungsdienst übergeben.

Zwei PKW-Brände

Bild: PKW Brand Pfarrgasse / Jonas Jung

In der Nacht rückte erneut der Löschbezirk St. Ingbert-Mitte aus. In der Pfarrgasse brannte, gegen 02:30 Uhr, auf einem Parkplatz ein PKW. Beim Eintreffen der Feuerwehr war ein weiterer PKW bereits in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Einsatzkräfte unter schwerem Atemschutz verhinderten eine weitere Brandausbreitung und löschten die Fahrzeuge ab.

Ein weiterer PKW-Brand meldeten Passanten am Mittwochmittag auf dem Parkplatz des Hallenbades das blau in St. Ingbert. Die Einsatzkräfte stellten Qualm im Motorbereich fest. Nach dem Öffnen der Motorhaube, kühlten die Einsatzkräfte den Bereich mit Wasser.