Minipokal der Schwimmfreunde mit reger Beteiligung – St. Ingberterinnen auf dem ersten Platz

sfi Foto Minipokal 2015 Mannschaft weiblich

Der Minipokal ist ein Wettkampf, der zusammenschweißt. Denn hier geht es nicht um Einzelerfolge, sondern um die Mannschaftswertung.

Zu dem schon traditionellen Turnier kamen am 08. März sechs Vereine ins „blau“ und brachten über 70 Nachwuchstalente im Alter von acht bis zwölf mit. Die bestritten 20 Läufe in allen Schwimmstilen – darunter auch ein Staffellauf.

Zum Schluss gingen alle Zeiten in die Mannschaftswertung ein. Hier zeigten die Gastgeberinnen ihre Überlegenheit. Die weibliche Mannschaft 1 der Schwimmfreunde (sfi) siegte vor der DJK Dudweiler und den Wasserfreunden Zweibrücken. Jola Frey, Gloria Feis, Kira Tolksdorff und Josephine Siehr konnten den Minipokal mit nach Hause nehmen. Die erste Mannschaft der männlichen Jugend mit Leon Elisa Hock, Anselm de Jonge, Fynn Schwarz und Max Baumann kam auf Platz drei, hinter den Wasserfreunden Zweibrücken und dem SV 08 Saarbrücken.

In der geschlechterübergreifenden Gesamtwertung bedeutete das für die sfi den zweiten Platz hinter den Wasserfreunden Zweibrücken.

Die Trainer der Schwimmfreunde konnten auf eine breite Basis zurückgreifen und stellten zwei Jungsmannschaften und drei Mädchenteams auf. Für die Nachwuchsschwimmer ein großer Ansporn für die kommenden Wettbewerbe.

Titelbild:
Winterlich verpackt nach dem Wettkampf ist hier die erste Mannschaft der sfi-Mädchen, von links nach rechts: Josephine Siehr, Jola Frey, Kira Tolksdorff, Gloria Feis. Foto: Barbara Siehr (Verein)

www.sfi1911.info

www.facebook.com/SchwimmfreundeStIngbert1911eV

 

PM: Sonja Marx
Pressewartin sfi1911 e.V

– St. Ingberter Anzeiger