Neue Kaffeerösterei in St. Ingbert

Einen interessanten Zuwachs unter den St. Ingberter Unternehmern konnte Ortsvorsteher Ulli Meyer begrüssen: Eine St. Ingberter Kafferösterei. Gemeinsam mit Finanzminister Peter Strobel wünschte er Ramon Bachmann von Comame für seine geschmackvollen Röstungen wie „Dr. House“ gute Nachfrage. Beide lobten die besondere Mischung ihres Espressos: „Stark, schwarz, geschmackvoll-so muss ein Espresso schmecken!“ Wer den St. Ingberter Kaffee beziehen will: www.comame.de, email: anybody@comame.de

Foto: Olaf Bäldle

(Pressemitteilung Ulli Meyer)