Oberbürgermeister Hans Wagner besucht Stadtbücherei

“Es ist in der Tat beeindruckend!“ Oberbürgermeister Hans Wagner war bei seinem Besuch in der Stadtbücherei nicht nur vom Piratenschiff in der “Piratenecke“ für die kleinen Leser begeistert. Anlässlich der Aktualisierung von PC-Arbeitsplätzen informierte sich das Stadtoberhaupt über die derzeitige Situation der Bücherei und fand Ambiente, Ausstattung und die Vielfalt der Medien “einfach nur klasse“. Und in der Tat kann sich das Angebot wirklich sehen bzw. lesen und hören lassen. Karin Mostashiri, Leiterin der Stadtbücherei, gibt die weite, schöne und reiche Lesewelt ganz sachlich in nüchternen Zahlen wieder: im Bestand sind mehr als 80.000 Bücher und sage und schreibe 80 aktuelle Zeitungen. Darunter auch die “Sächsische Zeitung” mit dem Lokalteil “Radebeul”. Wer also Lust hat, sich über das aktuelle Geschehen in unserer Partnerstadt zu informieren, kann dies ganz gemütlich in der Stadtbücherei tun.
Natürlich ist die Bücherei auch bestens mit den neuesten Medien vertraut und bestückt. Aus einem umfangreichen Bestand an Büchern, Hörbüchern, Videos und Zeitschriften kann ein Medium ausgewählt und auf Computer, Tablet, Smartphone oder E-Book-Reader herunterladen werden. Der gesamte Medienbestand der Stadtbücherei ist über den Online-Katalog “Web-OPAC” (Online Public Access Catalogue) einzusehen.
Das offene, helle Ambiente und die gelassene Atmosphäre wird aber durchaus auch zweckentfremdet: Die achtzehnjährige Nora zum Beispiel nutzt die Einrichtung ganz einfach zum stressfreien Lernen und Studieren.
Schließlich wird der Bestand an Literatur zum Thema “Nachhaltigkeit” ständig erweitert, so dass auch unter diesem Aspekt die Stadtbücherei absolut auf der Höhe der Zeit ist und eine unverzichtbare Institution für St. Ingbert darstellt.
Wer also noch nie oder schon lange nicht mehr zu Besuch war, sollte unbedingt mal vorbeischauen, um die reichbeladenen Schiffe der Literatur zu entern.