Ortsvorsteher beim Sprayen erwischt

Dieses Kürzel überführte den Täter.

Liebe Leser, es handelt sich bei diesem Artikel um einen Aprilscherz!

Graffiti ist für die Einen Kunst, für Andere wiederum Sachbeschädigung. Der Rohrbacher Ortsvorsteher Roland Weber wurde jetzt beim “Sprayen” auf eine Hauswand in Rohrbach erwischt. Die Polizei kam ihm nun aufgrund seines “Tags” und eines Fotos auf die Schliche, welches in den sozialen Medien auftauchte. “Tags” sind sogenannte Kürzel, die Graffiti-Sprayer als Unterschrift unter ihrem Werk verwenden. Zahlreiche dieser Tags befinden sich an Hauswänden in St. Ingbert und Rohrbach.
Dass er kürzlich öffentlichkeitswirksam den Graffiti-Sprayern den Kampf angesagt hat sollte offenbar von seiner Vorliebe für Sprühdosen ablenken. Er und seinen Komplizen drohen nun Anklagen wegen Sachbeschädigung.

Auf frischer Tat: Der Rohrbacher Ortsvorsteher und seine Komplizen bei der “Arbeit”.