Pressemitteilung Die Grünen: OB schmueckt sich bei Haushahlt und Finanzen mit fremden Federn

Wenn der amtierende Oberbuergermeister behauptet , aufgrund seiner Fuehrung stuende St.Ingbert bei Haushalt u.Finanzen ohne Kassenkredite
Gewerbesteuereinnahmen, Firmenansiedlungen so gut da, dann schmueckt er sich mit fremden Federn.
Das St.Ingbert auf diesen Feldern so gut darsteht, ist der Stadtratsmehrheit, dem Finanzausschuss des Stadtrates und der Haushalts – und Finanzabteilungabteilung unter der Fuehrung des staedt. Kaemmerers, Herrn Detemple, zu verdanken. Seit 15 Jahren hat der Stadtrat zusammen mit dem Kaemmerer Haushaltssolidierung und mittelfristige Finanzplanung umgesetzt. Die Firmenansiedlungen und fliessenden Gewerbesteuereinanhmen gehen hauptsaechlich auf die vom Stadtrat vor Jahren beschlossenen niedrigeren Gewerbesteuerhebesaetze , im Vergelich zu den
uebrigen Kommunen im Saarland , zurueck. Ebenso auf die vorausschauende Politik des Aufsichtsrates der St.Ingberter Gewerbegelaende Entwicklungsgesellschaft ( GGE ), der
vor allem Industriebrachen revitalisiert und erschlossen und in der Vertreter aller Parteien aus dem Stadtrat entschieden haben.
Bei all dem hat der Oberbuergermeister Hans Wagner am wenigsten dazu beigetragen. Er schmueckt sich im OB – Wahlkampf mit fremden Federn.