Pressemitteilung FDP: Zehn neue städtische Baugrundstücke in Rohrbach

Marode TG-Halle in Rohrbach kann abgerissen werden – Haushalt genehmigt

 

(Foto: FDP)
(Foto: FDP)

St. Ingbert, den 2.11.2013. Wie die FDP-Fraktion aus der Verwaltung erfahren

konnte, wurde der vom Stadtrat verabschiedete städtische Doppelhaushalt

für die Jahre 2013/2014 mit Schreiben vom 15.10.2013 durch das Landesverwaltungsamt bzw. Kommunalaufsicht endgültig genehmigt.

 

Im städtischen Haushalt für die Jahre 2013/2014 wurde der Abriss der Halle explizit aufgenommen. Nach der abschließenden Genehmigung unseres Etats ist

nunmehr der Weg frei, um 10 Baugrundstücken in bester Wohnlage von Rohrbach für junge Familien zu schaffen“, erklärt der FDP-Fraktionsvorsitzende Andreas Gaa.

Er fügt hinzu, dass die Kaufpreiserlöse aus den Baulandverkäufen andererseits dringend für den städtischen Haushalt benötigt werden.

 

Die FDP-Fraktion im St. Ingberter Stadtrat fordert daher die Verwaltung auf,

unverzüglich mit dem Verkauf des Baugeländes zügig zu beginnen – damit bauwillige Rohrbacher Familien und Interessenten aus sonstigen Stadtteilen die derzeit noch günstige Finanzierungsituation für sich ausnutzen können. Nach jahrelanger Untätigkeit rund um die TG-Halle sind jetzt glücklicherweise die notwendigen rechtlichen Voraussetzungen geschaffen, um diesen Schandfleck in Rohrbach endlich zu beseitigen und die bauliche Entwicklung dieses Stadtteiles

voranzutreiben. Gerade in Zeiten des demografischen Wandels muss St.Ingbert

sehr daran gelegen sein, attraktive Wohnangebote für seine Bevölkerung und

zuzugswillige Neubürger zu ermöglichen. Hier dürfe in diesem Bestreben kein

Stillstand eintreten.