Pressemitteilung: Grüne St. Ingbert setzen auf Bürgerdialog

Am Dienstagabend, 20.11. fand der erste Grüne Bürgerdialog im DJK Heim St. Ingbert statt. Neben der Grünen Basis waren auch die St. Ingberter Bürgerinnen und Bürger zur Mitarbeit eingeladen. Im Anschluss an die Sitzung des Vorstandes wurden verschiedenen Themenfelder diskutiert. Hauptschwerpunkte waren dabei die Stadtentwicklung, die Weiterentwicklung des ÖPNV, die Chancen der Biosphäre und Gedanken zur Mobilität.

Der Vorsitzende der St. Ingberter Grünen, Rainer Keller äußerte sich positiv zu diesem ersten Grünen Bürgerdialog und stellte zusammenfassend fest: „Sich für eine sozial und ökologisch gerechte Zukunft unserer Stadt einzusetzen bedeutet dicke Bretter zu bohren! Die Grünen St. Ingbert sind sowohl personell als auch inhaltlich gut für die Kommunalwahl aufgestellt. Durch den Austausch mit den Bürgern sehen wir uns in vielem bestärkt, beispielsweise in unserem Bestreben die vorhandenen, durch die Öffentlichkeit genutzten Grünflächen wie die Pfuhlwiese und die Fiedeliswiese auch zukünftig als Grünflächen zu erhalten. Daneben gibt es aber auch Felder, die es wert sind im Zuge eines sich ändernden Nutzerverhaltens nochmals verstärkt bearbeitet zu werden. So spielen E-Bikes für die Mobilität im Alltag eine immer wichtigere Rolle. Das gilt für Berufspendler und Privatnutzer ebenso wie im geschäftlichen Bereich – und dies über alle Altersgruppen hinweg. Die Stärkung des Radverkehrs war immer schon ein urgrünes Anliegen. Durch die breite gesellschaftliche Akzeptanz der eBikes haben wir die Chance das Thema Radverkehr neu zu diskutieren, setzen auf den Ausbau der Radwege und fordern eine ganzjährige Pflege der vorhandenen Infrastruktur“.

Der Grüne Bürgerdialog soll noch bis Ende Januar fortgesetzt werden. Die Ergebnisse werden in das Kommunalwahlprogramm der Grünen einfließen, welches auf der Mitgliederversammlung Mitte Februar 2019 beschlossen werden soll. Anregungen und Ideen können auch per email unter info(at)gruene-igb.de eingereicht werden.