Saarlandweite Fahrraddemonstrationen

Fahrraddemo

Im Vorfeld der Kommunalwahlen rief das Radelkollektiv für Samstag, 11. Mai 2019, schon zum 4. Mal zu Radeldemos im ganzen Land auf. Als Kooperationspartner sind dabei: ADFC Saar, Aktionsgemeinschaft PRO FAHRRAD Homburg, foodsharing.de, BUND, NABU und FRIDAYS FOR FUTURE. Gemeinsam setzt man sich für eine Stärkung des Fahrradverkehrs ein, als Beitrag zur Verkehrswende, um mehr Klimaschutz, mehr Lebensqualität in den Innenstädten und vor allem mehr Sicherheit für die Radfahrenden zu erreichen. Sicher sind Radverkehrsführungen dann, wenn auch Kinder ab 10 Jahren diese gefahrlos alleine benutzen können.
Auch in St. Ingbert sammelten sich trotz Regenschauern um die 20 Radfahrer*innen vor der Engelbertskirche in der Fußgängerzone, vielfältig wie die St. Ingberter Bevölkerung: Jung und Alt, auf Einrad über Lastenrad bis zu Mountainbike und Tourenrad waren fast alle Unterstützerverbände vertreten. Wegen organisatorischer Probleme startete die Gruppe nach kurzen Grußworten von Radelkollektiv und ADFC ohne polizeiliche Begleitung als Critical Mass (Fahren nach besonderen Regeln im Verband, u. a. Wegfall der Radwegbenutzungspflicht) und zog eine knappe Stunde durch
die St. Ingberter Innenstadt. In der belebten Einkaufsstadt fand sie mit Ihrem Ruf: “Wir sind hier, wir sind laut, weil Ihr nur aufs Auto schaut” große Beachtung. “Mehr Platz fürs Rad!” lautet das Motto des ADFC für 2019. Dieser Slogan war auf Spruchbändern und Luftballons zu lesen. Leider blieben aber auch ein paar unerfreuliche bis gefährliche Begegnungen mit Autofahrern nicht aus.
Ein Beweis, wie wichtig solche Aktionen für ein faires und rücksichtvolles Miteinander für Groß und Klein sind!
Infos unter www.radelkollektiv.de. Terminhinweis: Das Radelkollektiv trifft sich am Samstag den 18. Mai um 11 Uhr in die Breite 63 zum Jahresplanungstreffen “Radelkollektive vor Ort”

(Pressemitteilung adfc)