Sponsoring-Projekt: Grünanlagengestaltung Verkehrskreisel Ensheimer Straße

28

Der Ortsrat St. Ingbert-Mitte sucht Sponsoren, die sich an dem Projekt “Stiefel-Kreisel” finanziell beteiligen möchten. Egal, ob Bürger, Firmen oder Vereine – alle Spenden sind willkommen! Als Dank und Anerkennung für die Unterstützung wird nach Fertigstellung des Kreisels ein “Sponsorenschild” aufgestellt.

Attraktiv gestaltete und gepflegte Grünanlagen sind ein Aushängeschild für jede Stadt und tragen wesentlich zum Wohlfühlen ihrer Bewohnerinnen und Bewohner bei. Gerade an Ortseingängen sind optisch schön gestaltete Kreisverkehre für den ersten Eindruck von Besuchern besonders wichtig.

Der Ortsrat St. Ingbert-Mitte hat sich zum Ziel gesetzt, bei der Neugestaltung der Kreisel im ganzen Stadtgebiet mit Hilfe von Sponsoren oder Spendern neue Akzente zu setzen.

Das erste Projekt in diesem Zusammenhang ist die Gestaltung des Kreisels in der Ensheimer Straße. Durch die optische und räumliche Nähe zum Stiefel, dem Wahrzeichen der Stadt St. Ingbert, bietet es sich an, dieses identitätsstiftende Thema bei der Kreiselgestaltung aufzugreifen.

Hierfür soll im Rahmen eines Treffens bildhauender Künstler im August 2021 in unmittelbarer Nähe die Stiefel-Skulptur aus drei Sandsteinblöcken geschaffen und anschließend zusammengesetzt in der Kreiselmitte platziert werden.

Um den ökologischen Ansprüchen einer Biosphärenstadt gerecht zu werden, wird die verbleibende Restfläche in eine blühende, farbintensive Staudenlandschaft mit reichlich Nahrung und Lebensraum für Insekten verwandelt.

Werden Sie Sponsor!

Alle Städte sehen sich stetig steigenden Forderungen nach Kostenreduzierungen ausgesetzt – auch St. Ingbert bildet da keine Ausnahme. Die Folge ist ein Verzicht auf eine „ansprechende“ Gestaltung und die pflegeintensive Unterhaltung städtischer Grünflächen. Stattdessen weisen die Mittelinseln eine simple Grünbepflanzung auf, die mit einer möglichst geringen Anzahl von Pflegegängen unterhalten werden. Diesem Widerspruch zwischen finanziellen Zwängen und optisch ansprechender Stadtgestaltung soll das Sponsoring-Modell der Kreisverkehre, das mittlerweile in zahlreichen Städten angewandt wird, abhelfen.

Kontaktdaten:

Christian Lambert

E-Mail: chlambert@st-ingbert.de