St. Ingbert erhält Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019

Sichtlich stolz war Oberbürgermeister Hans Wagner nach der zweiten Preisverleihung in Folge. Stolz auf seinen Mitarbeiterstab, der im Rathaus für Biosphären— und Nachhaltigkeitsangelegenheiten zuständig ist und stolz auf St. Ingbert und auf die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt. „Jeder Einzelne trägt mit seinen Ideen, seinem Umweltbewusstsein und seinem persönlichen Handeln dazu bei, dass St. Ingbert hervorragend auch in der Sparte Nachhaltigkeit da steht — sei es mit ökonomischer und energiesparender Lebensweise, gesundheitsbewusstem und umweltschonendem Einkaufsverhalten oder schlicht mit konsequenter Abfalltrennung. Nur im Zusammenwirken Aller, von Bürgern, von Unternehmen, Vereinen und von Verwaltung kann es möglich sein, von hunderten mittelgroßen Städten in Deutschland unter die besten und nachhaltigsten drei zu kommen. Und das gleich zwei Mal in Folge“, so der OB.

Vor 1.200 geladenen Gästen und rund 100 Medienvertretern wurden in Düsseldorf am 07. Dezember 2018 Deutschlands Vorbilder der Nachhaltigkeit ausgezeichnet. In fünf Wettbewerben wurden Leistungen in Wirtschaft, Kommunen und Forschung prämiert. Die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. würdigte zudem Ehrenpreisträger für ihr soziales und ökonomisches Engagement. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wird jährlich in Zusammenarbeit mit Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Forschungseinrichtungen und Wirtschaftsverbänden vergeben. Sie ist die größte Auszeichnung ihrer Art in Europa und St. Ingbert erhielt sie wie bereits im Vorjahr als eine der 3 am nachhaltigsten wirtschaftenden Kommunen der gesamten Bundesrepublik.

Foto: Michael Quiring
Oberbürgermeister Hans Wagner mit seinen Mitarbeitern der fachlich zuständigen Rathausabteilung:
(v.l.n.r.) Monika Conrad, Thomas Debrand, Melanie Fritsch nach der Preisverleihung

Melanie Fritsch, Leiterin der Abteilung Biosphäre, Monika Conrad, zuständig für alle Angelegenheiten, wenn es um die Biosphärenstadt St. Ingbert geht und Thomas Debrand als federführender Wirtschaftsförderer nahmen zusammen mit ihrem Oberbürgermeister den Preis stellvertretend für alle St. Ingberter entgegen. Hans Wagner: „Ich kann mich nur bedanken. Und dazu ermuntern, bei allem wirtschaftlichen Streben auch die Nachhaltigkeit stets im Blick zu behalten, denn wir haben nur diesen einen Planeten. Gesamtgesellschaftlich, aber auch individuell, sind wir alle dafür verantwortlich, ihn zu schützen.“