St. Ingberter Pfanne: eine einzigartige Erfolgsgeschichte

Zum 35. Mal hatte die Stadt St. Ingbert zur Woche der Kleinkunst in die Stadthalle eingeladen. Dass dabei erst der 34. Wettbewerb stattfand, wussten die langjährigen Stammgäste. Für alle anderen folgte nachfolgend eine kurze Einführung.
Die allererste Kleinkunstwoche fand 1985 statt. Allerdings war das kein Wettbewerb, sondern man hat einige Künstler des damals noch beinahe exotischen Genres zu einem Gastspiel nach St. Ingbert eingeladen. Als Wettbewerb wurde das Festival dann ein Jahr später konzipiert. Der Beginn einer einzigartigen Erfolgsgeschichte.
Alle Wettbewerbstage und die Abschlussparty werden von Philipp Scharrenberg moderiert.
Am Samstag, 7. September 2019 dem 1. Wettbewerbstag traten Sebastian Lehmann „Elternzeit“ (Lesecomedy), William Wahl „Wahlgesänge“ (Klavierkabarett) und Fatih Cevikkollu „FatihMorgana“ (polit. Kabarett) auf. Leider konnten unsere Fotografen zum 1. Wettbewerbstag keine Bilder machen.
Am Sonntag, 8. September 2. Wettbewerbstag gestalteten  Jean-Philippe Kindler „Mensch ärgere Dich“ (Satire, Stand-Up), Gabor Vosteen „The Fluteman Show“ (Nonverbales Comedy-Konzert) und zum Abschluss des 2. Wettbewerbstags Jakob Friedrich „I schaff mehr wie Du!“ (Stand-Up) das Programm.

Fotos: Jamal Alshaddad und Wolfgang Philipp

Pfanne 2019 7.+8.9.
29 Objekt(e)

Dienstag, 10. September – Tag 3
19:30 Uhr        Florian Hacke „Hasenkind du stinkst“ (Stand-Up)
20:45 Uhr        Olaf Bossi „Endlich Minimalist…aber wohin mit meinen Sachen ?!“ (Musik-Comedy)
22:00 Uhr        Quichotte „Die unerträgliche Leichtigkeit des Neins“ (Stand-Up, Rap-Poetry)

Pfanne 2019 Dienstag
39 Objekt(e)