Städtische Musikschule startet wieder mit Einzel- und Kleinstgruppenunterricht

175

Die Lehrkräfte und die Mitarbeiter der Musikschule St. Ingbert freuen sich, dass sie ab Montag, 11. Mai, viele ihrer Schülerinnen und Schüler wieder in der Musikschule begrüßen können.

Gemäß Verordnung der Landesregierung dürfen Angebote in Musikschulen mit max. drei Personen inkl. Lehrkraft wiederaufgenommen werden. Der Einzel- und Kleinstgruppenunterricht mit zwei Schülern kann also wieder regulär als Präsenzveranstaltung stattfinden. Alle Eltern-Kind-Kurse, die Musikalische Früherziehung sowie Ensemble- und Orchesterangebote dagegen müssen leider noch pausieren. Die Gruppen des Orientierungskurses „Probier8“ werden geteilt, so dass die maximale Personenanzahl eingehalten werden kann. Selbstverständlich müssen im Musikschulgebäude strenge Hygieneregeln eingehalten werden, damit der Unterricht so sicher wie möglich durchgeführt werden kann. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung beim Betreten des Gebäudes ist unerlässlich.

Foto: Giusi Faragone
v. l. n. r.: Albrecht Hauck, Beigeordneter für Vereine, Sport, Demographie, Tourismus und Kultur, und Ingo Nietert, Leiter der Musikschule und der Abteilung Kultur, freuen sich, dass die Musikschule ab Montag wieder ihre Türen öffnet.

Die digitalen Angebote, die viele Lehrkräfte anbieten, sollen aufrechterhalten werden. So können auch Schülerinnen und Schüler, die etwa zu einer Risikogruppe gehören und nicht in die Musikschule kommen möchten, weiterhin auf diesem Wege Unterricht nehmen.

Weitere Infos gerne unter Tel.: 0 68 94 / 13-572 oder E-Mail musikschule@st-ingbert.de