Videokonferenz mit St. Ingberter Vereinen

182

Der St. Ingberter Oberbürgermeister Prof. Ulli Meyer und Beigeordneter Albrecht Hauck luden am vergangenen Dienstag die St. Ingberter Vereine zu einer Videokonferenz ein, um über den aktuellen Stand der Einschränkungen in der Corona-Krise zu informieren. Dem Aufruf folgten über 70 Vereine. Nils Meisberger von der Jungen Union Neunkirchen moderierte die Konferenz und las Fragen vor, die von den Teilnehmern gestellt wurden.
Viele Sportvereine warten auf die ersehnte Öffnung von Sporthallen und anderen Räumlichkeiten für Trainings. Dies kann momentan nur in sehr eingeschränkten Rahmen geschehen, betonte OB Meyer. Er ist sich aber sicher, dass auch hier bald Lockerungen stattfinden werden. Beispielsweise dürfen Wandervereine mit Berücksichtigung auf Abstände in einzelnen Gruppen bis fünf Personen Wanderungen durchführen. Kampftrainern empfahl er, sollten sich vorerst auf Krafttraining konzentrieren. Ob das Oktoberfest und die Ingobertusmesse wie geplant stattfinden können konnte die Stadtverwaltung noch nicht beantworten, da die Situation stark von der Infektionslage abhängt.

Videokonferenz mit Vereinen