Weihnachtskonzert des Collegium Vocale Blieskastel

Am Samstag, den 21. Dezember 2013 findet um 20.00 Uhr in der St. Ingberter Hildegardskirche eine Aufführung von Johann Sebastian Bach´s Weihnachtsoratorium (Teile 1 bis 3) statt. Für alle Freunde geistlicher Musik wird dieses Konzert wieder ein besonderes Ereignis. Das Oratorium gehört zu den Spitzenwerken der musikalischen Weltliteratur.
Die Entstehungszeit des Oratoriums ist mit ziemlicher Sicherheit überliefert, denn sowohl Bachs Partiturautograph als auch der zu dieser Aufführung ausnahmsweise überlieferte Textdruck sind mit >>1734<< datiert.
Unbekannt dagegen ist, von wem die Textvorlage stammt, der Gedanke an Picander ist jedoch naheliegend.
Charakteristisch für die Anlage des Textes ist das Auftreten jener freien Rezitativdichtung betrachtenden Inhalts, die wir besonders aus der Matthäus – Passion kennen und die häufig zwischen Evangelistenrezitativ und Arie eingefügt wird. Auch den Chorälen des Weihnachtsoratoriums kommt besondere Bedeutung zu. In jedem Teil sind mindestens zwei zu hören, und zwar nicht nur als schlichte vierstimmige Harmonien, sondern auch als Schlußchöre mit instrumentalen Zwischenspielen. Trotz sorgfältiger Aufbereitung der Handlung des Evangeliums hebt das Oratorium eher die besinnlichen als die dramatischen Aspekte hervor.
Für die Aufführung verlangt Bach eine größere Anzahl von Vokal- und Instrumentalsolisten: je ein Sopran-, Alt- Tenor und Baßsolisten, dazu drei Trompeten, Pauken, zwei Flöten, vier Oboen, ein Fagott und ein Orgelpositiv, dann ein Streichorchester, sowie einen vierstimmigen gemischten Chor, den das Collegium Vocale Blieskastel übernimmt. Weitere Ausführende sind KOnstanze Ruttloff – Sopran, Angela Lösch – Alt, Martin Erhard – Tenor, Matthias Weichert – Bass. Das Trompetenensemble Wolfgang Basch aus Frankfurt sowie die Mitglieder der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken – Kaiserslautern sind ebenfalls mit von der Partie. Die Gesamtleitung liegt in den bewährten Händen des Dirigenten und Gründers des Chores Christian von Blohn. Kartenvorverkauf in der Buchhandlung Friedrich St. Ingbert, Tel.: 06894 2207 und im Pfarrbüro St. Hildegard St. Ingbert, Tel. 06894 2247. Der Eintritt kostet 15 Euro/ ermäßigt 10 Euro. Weitere Informationen unter www.collegium-vocale-blieskastel.de

Konzert des Collegium Vocale Blieskastel
Konzert des Collegium Vocale Blieskastel