Zweite Verschönerungsaktion an der Rischbachschule

Um die Rischbachschule zu verschönern organisierten sich Anfang September die Eltern der Schüler, räumten das Gelände auf und führten Reparaturen durch (WSSI berichtete).
Am zweiten Aktionstag fanden sich wieder ein paar Eltern ein, um den Schulhof farblich aufzufrischen.

Neben der farblichen Gestaltung der Betonklötze, die zu zusätzlichen Sitzgelegenheiten umfunktioniert werden, wurde eine Fläche mit Tafelfarbe versehen, alle hölzernen Sitzgelegenheiten und Spielgeräte (außer dem Spielturm) mit Holzschutzfarbe gestrichen, eine Rutschbahn und die Hüpfpilze aufgehübscht sowie die Lampenmasten für den finalen Anstrich vorbereitet. – Auch die von den Lehrern gewünschten Sammelpunkte für den Evakuierungsfall wurden angebracht.

Foto: Alexander Vinzent
Neuanstrich der Sitzpilze

Am 23.09.2018 werden die Eltern ab 11:00 Uhr eine weitere Aktion starten. Geplant ist, Begonnenes zum Abschluss zu bringen.

Ein Dank geht hier an die Schulleiterin, Frau Oetzel-Potdevin, die die Utensilien, finanziert über das Schulbudget, zur Verfügung stellen konnte. Der bewusst sparsame Umgang mit dem Material lässt Spielraum, die Kids mit 1-2 Details überraschen zu können, aber auch an der Wiesentalschule beginnen zu können, Akzente zu setzen.

Foto: Alexander Vinzent
Die Rutsche sieht wie neu aus.

Im oberen Bereich des Schulhofes auf dem Fußballfeld, werden mit städtischem Personal und Know-How Markierungen professionell aufgebracht werden.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich bisher eingebracht haben!

Foto: Alexander Vinzent

(Pressemitteilung Alexander Vinzent)