Internationale Kämpfer zu Gast in St. Ingbert

5. German-Open des Karate-Clubs St. Ingbert am 12. April in der Ingobertushalle

Am Samstag, 12. April startet in der St. Ingberter Ingobertushalle die 5. German-Open, zu der wieder mehr als 400 Kämpferinnen und Kämpfer aus ganz Deutschland und Nachbarländern erwartet werden. Gemeldet sind Nationalkämpfer, Deutsche Meister, Kämpfer aus der Bundesliga und Weltmeister. Ab 11 Uhr erwartet die Zuschauer spannende Kämpfe in fünf Kampfsportarten.

Selbstverteidigung und Kampfkunst in Kickboxen und Handfencing aus den Kampfsportarten Taekwondo, Karate, Kickboxen, Ju-Jutsu und Kung-Fu versprechen auch bei der 5. Auflage der German-Open wieder ein mitreißendes Kampfsportevent. Die German-Open ist eine verbandsoffene, internationale Deutsche Meisterschaft für Kampfsport unter der Schirmherrschaft von zwei starken Sportverbänden, der DBO (Deutsche-Budo-Organisation) und der WKC Germany (World Karate & Kickboxing Commision). Die German-Open ist gleichzeitig ein Qualifikationsturnier für die WM in Dublin.

Die Zuschauer dürfen sich schon jetzt auf spannende Kämpfe in den Disziplinen Semikontakt (“Pointfighting”), Leichtkontakt, Teamkampf und Selbstverteidigung einstellen. Weiterhin werden Bewegungsabläufe (Formen) von verschiedenen Kampfsportarten zu sehen sein. Eine Form in den Kampfkünsten ist eine genau festgelegte Abfolge von Bewegungen – wie Angriffen, Verteidigungen und Gegenangriffen, die einen Kampf gegen einen oder mehrere, reale oder imaginäre Gegner darstellt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen aus mehreren Altersklassen, dabei treten die Kämpfer der einzelnen Sportarten gegeneinander an, was diesen Event für die Zuschauer noch interessanter macht.

Bambiniturnier ab 4 Jahren

Zum ersten Mal wird im Rahmen der German-Open in St. Ingbert ein Bambiniturnier (ab 4 Jahren) durchgeführt. Die Kinder haben hier die Möglichkeit ihr Können in Formen, Selbstverteidigung und Kampf zu präsentieren. Der KC-St. Ingbert hat sich in den vergangenen Jahren verstärkt um den Nachwuchs gekümmert. So werden neben den regulären Trainings für Kinder ab 6 Jahren inzwischen unter der Bezeichnung „Power Kids“ auch spezielle Kurse angeboten. „Power-Kids“ ist ein spielerisches Training zur Unterstützung und Erweiterung der sozialen Handlungsfähigkeit und des Selbstwertgefühls für Kinder im Alter von 4-6 Jahren. Neben dem Selbstverteidigungstraining stehen vielfältige Bewegungserfahrungen mit verschiedenen Übungen, die Spaß und spielorientiert sind, auf dem Programm.

Um die Titel wird am Samstag, 12. April 2014, ab 12 Uhr in der St. Ingberter Ingobertushalle gekämpft. Der Eintritt beträgt 5 Euro. Anmeldungen zu dem Sportevent können beim ersten Vorsitzenden, Dietmar Lindegaard, unter der Telefonnummer 0163 902 35 64 oder über www.kc-st-ingbert.de eingereicht werden.

KC St. Ingbert
KC St. Ingbert

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here