Wissenschaftsforum St. Ingbert

    Lade Karte ...

    Datum/Zeit
    Date(s) - 18.09.2018
    19:30 - 21:00

    Veranstaltungsort
    St. Ingbert: Alte Schmelz - Konsumgebäude

    Foto: Frank Leyendecker

    Kategorien


     „Wie Computer und intelligente Systeme lernen, die Welt     

           mit Kameras zu sehen und zu verstehen“

    Referent: Prof. Dr. Christian Theobalt,  Max-Planck-Institut für Informatik und Universität des Saarlandes, Saarbrücken

    Die Bilderkennung (Computer Vision) erforscht neue Methoden, die es Computern und intelligenten Systemen ermöglichen sollen, mit Hilfe von Kameras und Sensoren die Welt zu erfassen und zu verstehen. Beide Teilgebiete der Informatik, die auch unter dem Begriff Visual Computing zusammengefasst werden, stehen vor hochkomplexen Herausforderungen, da sie die Komplexität der realen Welt modellieren und simulieren, bzw. aus Bildern rekonstruieren müssen.

    In diesem Vortrag werden neueste Verfahren des Visual Computing vorgestellt, die Konzepte der Computergrafik, der Bilderkennung und des maschinellen Lernens auf neue Art und Weise zusammenführen. Hierdurch eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten, um die Bewegung des Menschen hochgenau zu erfassen, was zum Beispiel für neue Anwendungen in der der Medizin, der Biomechanik oder in der Mensch-Roboter Interaktion von höchster Bedeutung ist. Sie sind auch ein essentieller Baustein für die Entwicklung neuer Methoden, mit denen intelligente Fahrzeuge und Robotersysteme der Zukunft ihre Umgebung wahrnehmen und verstehen können, um in ihr sicher zu agieren. In dem Vortrag werden beispielhaft neueste Arbeiten aus unserer Forschung vorgestellt und die offenen Herausforderungen diskutiert.

    Zum Referenten:

    Christian Theobalt ist Professor für Informatik und Leiter der Forschungsgruppe “Graphics, Vision & Video” am Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken. Er ist auch Professor für Informatik an der Universität des Saarlandes. Er war auch an bedeutenden ausländischen Hochschulen tätig und hat viele nationale und internationale Preise gewonnen.

    Mehr Infos unter: www.mintcampus.de/wissenschaftsforum