Gärten mit Geschichte – Eine Zeitreise durch die Saarpfalz

Zu einer ganz besonderen Zeitreise durch die Saarpfalz laden der VFG und die Geschichtswerkstatt St. Ingbert ein. Zu den bedeutendsten Gärten mit Geschichte in unserer Region zählte der Englische Garten der Gebrüder Krämer beim St. Ingberter Eisenwerk. Bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts begannen Philipp Heinrich und Friedrich Krämer mit dem Umbau und der Erweiterung des Barockgartens ihrer Mutter. Im Laufe der Jahrzehnte entstand ein Englischer Landschaftsgarten von beachtlicher Qualität und Größe. Doch schon in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts musste ein Teil des Parks den Platzansprüchen des stets wachsenden Eisenwerks weichen. Nach dem Ersten Weltkrieg begann der kontinuierliche Verfall der Parkanlage, da die Familie Krämer ihren Besitz in St. Ingbert aufgegeben hatte.

Das Schlösschen der Gebrüder Krämer (Foto: Hans-Werner Krick)
Das Schlösschen der Gebrüder Krämer (Foto: Hans-Werner Krick)
Führung durch den ehem. Park (Foto: Hans-Werner Krick)
Führung durch den ehem. Park (Foto: Hans-Werner Krick)

Doch noch ist nicht alles verloren und verfallen. Gerade im Frühjahr, wenn die Vegetation erst am Erwachen ist und mancher „Bodenschatz“ für das Auge noch sichtbar ist, ist der Besuch dieser ehemaligen Parkanlage ein besonderer Gewinn. Nach dem Motto „Wer sucht, der findet“ entsteht bei dem Spaziergang unter Führung von Hans-Werner Krick, M.A., „der alte Park“ nicht nur vor dem geistigen Auge der Besucher und Besucherinnen.

Datum: Sonntag, 17. April 15.15 Uhr
Treffpunkt: Tennisheim am Rentrischer Weg, Rentrisch
Route: ca. 2,5 Stunden lange Wanderung durch die noch erhaltenen und frei zugänglichen Bereiche des ehemaligen Gartens unter Führung von Hans-Werner Krick, M.A.
Festes Schuhwerk und waldgerechte Bekleidung sind empfehlenswert.
Preis: kostenlos
Anmeldung: nicht erforderlich. Weitere Infos erhalten Sie bei Hans-Werner Krick, M.A.
Telefon: 06894 – 38 47 47
Mail: hans-werner-krick@t-online.de
(PM: Hans-Werner Krick)