Große Schauübung auf dem Marktplatz

Am Samstagnachmittag, dem 3. Mai wurde der St. Ingberter Marktplatz zum Katastrophengebiet. Die Feuerwehr St. Ingbert zeigte anlässlich ihres 150-jährigen Jubiläums ihr ganzes Können. So wurde ein Fahrzeug mit einem Kran fast 20m in die Tiefe auf einen Kleinwagen gestürzt und die Insassen geborgen. Außerdem wurde weiteres Fahrzeug in Brand gesetzt und anschließend fachmännisch gelöscht. Die zahlreichen Zuschauer konnten so die gewaltige Kraft des Feuers nur wenige Meter entfernt miterleben. 

Aber auch im Katastrophenschutz zeigten die Experten von der Feuerwehr einiges: ein beschädigtes Fass mit gefährlichen Chemikalien, welches ein Gabelstapler anfuhr, wurde mit Schutzausrüstung entfernt und unschädlich gemacht. Der Saarländische Rundfunk war ebenfalls vor Ort und berichtete über das Spektakel.

Große Schauübung der Feuerwehr auf dem Marktplatz (Foto: S. Winter)
Große Schauübung der Feuerwehr auf dem Marktplatz (Foto: S. Winter)

 

 

Schauübung 3. Mai (S.Winter)
57 Objekt(e) « 1 von 2 »
Schauübung Marktplatz 3. Mai (Edgar Omlor)
48 Objekt(e) « 1 von 2 »