Kinderklassiker: Sams im Glück

Für alle Sams-Fans und die, die es werden wollen, gastiert das Theater auf Tour mit “Sams im Glück” am 19. März um 10 Uhr in der St. Ingberter Stadthalle.

Ehrlich gesagt, wer hat sich nicht schon mal so ein Sams gewünscht, das mit seinen Wunschpunkten viele Probleme beseitigen kann. Andererseits, ein Sams ist nicht ganz einfach zu handhaben. Das wird sich auf der Bühne der St. Ingberter Stadthalle am Mittwoch, 19. März um 10 Uhr, erneut zeigen.

Eigentlich sollte schon nach dem letzten und sechsten Sams-Buch Schluss sein – auf vielfachen Wunsch der Sams-Fans hat Paul Maar jetzt einen herrlichen, allerletzten Band geschrieben. Eines der besten aus der Reihe, darin sind sich Leser und Presse einig, und wohl auch die endgültige letzte Sams-Erzählung mit dem Titel “Sams im Glück”.

Was wäre Familie Taschenbier ohne das Sams? Das rüsselnasige Wesen ist Herrn Taschenbier wie ein eigenes Kind ans Herz gewachsen. Doch eines Tages ist das Sams weg. Zu seinem eigenen Entsetzen muss es nach 10 Jahren, 10 Tagen und 10 Minuten wieder in die Sams-Welt zurück, denn sonst würde der Mensch, bei dem es lebt, selbst ein Sams werden. Die ersten Anzeichen gibt es bei Herrn Taschenbier bereits. Er verhält sich zunehmend seltsamer, er isst wie ein Scheunendrescher, wird immer vorlauter und frecher. Taschenbier entdeckt sogar hin und wieder ein rotes Haar auf seinem Kopf. Ihm und seiner Familie wird klar, dass er sich langsam aber sicher in ein Sams verwandelt.

Wird Herr Taschenbier nun wirklich zu einem Sams? Oder muss das Sams seinen Papa verlassen, um ihm das zu ersparen? Und was wäre schlimmer für Herrn Taschenbier?

Fragen über Fragen, die zu einem turbulenten Abenteuer werden, bis eine wundersame Träne zu einer überraschenden Lösung führt…

Karten für das Stück “Sams im Glück” am Mittwoch, 19. März um 10 Uhr in der St. Ingberter Stadthalle können unter der Telefonnummer 06894/13-521 reserviert werden. Sie kosten 5,- Euro für Erwachsene, 3,- Euro für Kinder und Jugendliche

Sams (Foto: Konzertdirektion Bingel)
Sams (Foto: Konzertdirektion Bingel)