ProMarkt Filiale schließt endgültig

Schnell mal noch eine BluRay kaufen für den Filmabend mit Freunden oder eine neue Waschmaschine aussuchen: der ProMarkt im Einkaufszentrum am Kaufland war für viele eine Anlaufstelle für Unterhaltungselektronik. Nach dem Ausverkauf der letzten Wochen werden jetzt die letzten Reste abverkauft.

Sogar die Einrichtung, wie Regale und Schilder werden für kleines Geld verscherbelt. Dementsprechend groß ist zurzeit der Andrang.

Zukünftig müssen St. Ingberter entweder in die umliegenden Städte zu den großen Elektronikketten fahren oder ihren Bedarf beim lokalen Fachhandel decken. Gerade die kleinen Fachhändler könnten von der Schließung jetzt profitieren, obwohl sich das Gerücht von Mondpreisen beim kleinen Händler um die Ecke immer noch zu halten scheint.

Der Betreiber der ProMarkt Filialen ist die REWE-Gruppe, dessen Vorstandsvorsitzender Alain Caparros sogar vor wenigen Jahren das Filialnetz ausgebaut hat entschied sich für den Verkauf bzw. Schließung der Filialen. Die fortlaufende Umsatzverschiebung zum Onlinehandel hin war die Ursache für die im Sommer beschlossene Schließung.

Das Gerüchten zufolge die MSH (Media-Saturn-Holding) eine Filiale in St. Ingbert plant ist sehr unwahrscheinlich. in Ausbau des Filialnetzes ist nicht geplant.

Die letzten Tage des ProMarkt
Die letzten Tage der ProMarkt Filiale